Urodilatin

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

1 Definition

Urodilatin ist ein natriuretisches Peptidhormon, das in der Niere gebildet wird. Es ähnelt dem atrialen natriuretischen Peptid (ANP).

2 Physiologie

Urodilatin wird von den Zellen des distalen Tubulus und der Sammelrohre gebildet. Die Sekretion wird durch einen Anstieg des mittleren arteriellen Drucks (MAD) und ein vermehrtes Blutvolumen getriggert. Urodilatin erhöht die Herzauswurfleistung und fördert die Durchblutung der Niere. Dadurch wird die Urinproduktion angeregt.

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Urodilatin&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Urodilatin

Tags: ,

Fachgebiete: Biochemie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (4.75 ø)

1.536 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: