Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Unterschenkel: Unterschied zwischen den Versionen

(Definition: interne Verlinkung präzisiert.)
K (Änderungen von 24C961C878DF4 (Diskussion) wurden auf die letzte Version von 80.135.72.36 zurückgesetzt)
Zeile 3: Zeile 3:
  
 
==Definition==
 
==Definition==
Als '''Unterschenkel''' bezeichnet man den im [[Knie]]gelenk beginnenden, nach [[distal|unten]] verlaufenden Abschnitt des [[untere Extremität|Bein]]s; er geht im [[Sprunggelenk#Oberes_Sprunggelenk_.28OSG.29|oberen Sprunggelenk]] in den [[Fuß]] über.
+
Als '''Unterschenkel''' bezeichnet man den im [[Knie]]gelenk beginnenden, nach [[distal]] verlaufenden Abschnitt der [[untere Extremität|unteren Extremität]]; er geht im oberen [[Sprunggelenk]] in den [[Fuß]] über.
  
 
==Skelett==
 
==Skelett==
Zeile 14: Zeile 14:
 
==Physiologie==
 
==Physiologie==
 
Der Unterschenkel kann im Kniegelenk in einer Ebene gebeugt beziehungsweise gestreckt und in Beugestellung in geringem Maße auch rotiert werden; daneben kann der Fuß in den Sprunggelenken gebeugt, [[Pronation|proniert]] und [[Supination|supiniert]] werden.
 
Der Unterschenkel kann im Kniegelenk in einer Ebene gebeugt beziehungsweise gestreckt und in Beugestellung in geringem Maße auch rotiert werden; daneben kann der Fuß in den Sprunggelenken gebeugt, [[Pronation|proniert]] und [[Supination|supiniert]] werden.
==Quellen==
 
<references />
 
 
[[Fachgebiet:Untere Extremität]]
 
[[Fachgebiet:Untere Extremität]]
[[Tag:Anatomische Region]]
 
[[Tag:Bein]]
 
[[Tag:Kniekehle]]
 
[[Tag:Unterschenkel]]
 

Version vom 24. Januar 2014, 17:32 Uhr

Synonym: Crus
Englisch: lower leg, shank

1 Definition

Als Unterschenkel bezeichnet man den im Kniegelenk beginnenden, nach distal verlaufenden Abschnitt der unteren Extremität; er geht im oberen Sprunggelenk in den Fuß über.

2 Skelett

Das Skelett des Unterschenkels besteht aus Tibia und Fibula, die durch Bänder verbunden sind, vor allem durch Ligamenta tibiofibularia und die Membrana interossea cruris.

3 Muskulatur

Die Unterschenkelmuskulatur setzt sich aus den an der Ventralseite befindlichen Extensoren sowie aus den Flexoren an der Dorsalseite zusammen; daneben befinden sich am lateralen Unterschenkel die drei Muskeln der Peroneus-Gruppe. Viele dieser Muskeln bewegen nicht nur den Unterschenkel im Knie- und den Fuß in den Sprunggelenken, sondern auch die Zehen.
Die Innervation der Unterschenkel-Muskulatur erfolgt vor allem über die aus dem Plexus lumbosacralis stammenden Fasern der Nervi tibialis und fibularis communis.

4 Physiologie

Der Unterschenkel kann im Kniegelenk in einer Ebene gebeugt beziehungsweise gestreckt und in Beugestellung in geringem Maße auch rotiert werden; daneben kann der Fuß in den Sprunggelenken gebeugt, proniert und supiniert werden.

Fachgebiete: Untere Extremität

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

21 Wertungen (3.29 ø)

56.234 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
userImage

Anne Düchting

Zuständig für allgemeine Fragen zum Flexikon.

Du hast eine Frage zum Flexikon?
userImage

Bijan Fink

Zuständig für inhaltliche Fragen zum Flexikon.

Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: