Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Unterberger-Tretversuch

Version vom 8. Dezember 2019, 16:25 Uhr von Wolfgang Gang Paik (Diskussion | Beiträge)

nach dem österreicher Arzt Siegfried Unterberger (1893-1978)
Englisch: Unterberger's test

1 Definition

Der Unterberger-Tretversuch dient der orientierenden klinischen Untersuchung von Stand und Gang.

2 Durchführung

Der Patient wird gebeten, mit geschlossenen Augen und vorgestreckten Armen, 50 mal auf der Stelle zu treten. Während der Untersuchung dürfen keine optischen oder akustischen Reize (z.B. helles Licht, tickende Uhr) eine Orientierung im Raum erlauben.

Der Untersucher achtet bei Durchführung des Versuchs auf eventuell vorliegende Drehung des Patienten um die eigene Achse.

3 Aussagekraft

Eine Drehung zur Seite über 45° weist auf eine ipsilateral lokalisierte Schädigung des Kleinhirns oder Vestibularapparates hin.

Diese Seite wurde zuletzt am 8. Dezember 2019 um 16:25 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

33 Wertungen (3.52 ø)

129.760 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: