Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Uhrglasnagel

Version vom 14. Juni 2018, 10:07 Uhr von Felix Wunder (Diskussion | Beiträge)

Synonyme: hippokratische Nägel, Unguis hippocraticus
Englisch: hippocratic nail, watch-crystal nail

1 Definition

Uhrglasnägel sind ein durch Hypertrophie des Bindegewebes im Nagelbett entstehendes klinisches Zeichen, das für eine Reihe von Erkrankungen pathognomonisch ist, die mit einer Zyanose einhergehen.

2 Klinisches Bild

Die Finger- und Zehennägel weisen in Längs- und Querrichtung eine starke Wölbung auf. Es können ein oder mehrere Zehen bzw. Finger betroffen sein.

3 Pathogenese

Uhrglasnägel enstehen auf dem Boden einer Gewebshypoxie, die über die vermehrte Bildung von Wachstumsfaktoren zu einer Hyperplasie des Bindegewebes zwischen Knochen und Nagelmatrix führt.

4 Ursachen

Häufig sind Uhrglasnägel die Folge einer chronischen Erkrankung der Lunge und/oder des Herzens (z.B. Lungenemphysem, Lungenfibrose, Rechts-Links-Shunt). Hier treten sie meist kombiniert mit einer Hyperostose der Endphalanx des Fingers oder der Zehen auf (Trommelschlegelfinger). Weiterhin sind Uhrglasnägel zu beobachten bei:

Treten Uhrglasnägel einzeln auf, liegen meist lokale Gefäßveränderungen vor (z.B. Aneurysma, arteriovenöse Fistel).

Nach Beheben der verursachenden Grunderkrankung sind Uhrglasnägel rückbildungsfähig.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

28 Wertungen (3.54 ø)

125.262 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: