Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Trigonum vesicae

Version vom 24. Mai 2016, 08:26 Uhr von Lars Mühlen (Diskussion | Beiträge)

Synonyme: Harnblasendreieck, Blasendreieck
Englich: bladder trigone

1 Definition

Das Trigonum vesicae ist ein dreieckiges Schleimhautfeld am Blasengrund (Fundus vesicae), das sich zwischen den Einmündungen der beiden Harnleiter (Ureter) und dem Abgang der Harnröhre (Urethra) befindet. Die dorsale Begrenzung wird von der Plica interureterica gebildet.

2 Histologie

Histologisch unterscheidet sich der Wandaufbau im Bereich des Trigonum vesicae vom Rest der Harnblase. Im Trigonum besteht die Tunica mucosa lediglich aus Urothel, eine Tela submucosa fehlt. Dadurch erscheint das Trigonum vesicae makroskopisch faltenfrei, da die Mukosa fest und unverschieblich mit der darunterliegenden Tunica muscularis verwachsen ist. Diese festere Struktur ist beim Harnfluss von großer Bedeutung, da eine Faltenbildung zu einer evtl. Blockierung der zu- und abführenden Harnwege führen könnte.

Diese Seite wurde zuletzt am 24. Mai 2016 um 08:26 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

19 Wertungen (3.26 ø)

42.747 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: