Trichloressigsäure

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Synonyme: Trichlorethansäure, TCA
Englisch: trichloroacetic acid

1 Definition

Trichloressigsäure, kurz TCA, ist eine starke organische Säure, die in der Medizin unter anderem zur Verätzung von Warzen eingesetzt wird. Die Salze der Trichloressigsäure heißen Trichloracetate.

2 Chemie

Bei der Trichloressigsäure sind die drei Wasserstoffatome der Methylgruppe der Essigsäure durch Chloratome substituiert. Die Summenformel lautet C2Cl3CO2H. Trichloressigsäure liegt bei Zimmertemperatur in farblosen, stechend riechenden Kristallen vor. Der Schmelzpunkt beträgt 54 °C, der Siedepunkt 196 °C.

3 Medizinische Bedeutung

Monochloressigsäure wird in der Medizin unter dem Handelsnamen Acetocaustin® als Ätzmittel zum Entfernen von Warzen (Verrucae vulgares, Plantarwarzen, Feigwarzen) eingesetzt. Darüberhinaus wird sie in der ästhetischen Medizin für chemische Peelings verwendet.

In der Biochemie findet Trichloressigsäure bei der TCA-Fällung Verwendung.

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Trichloressigs%C3%A4ure&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Trichloressigs%C3%A4ure

Fachgebiete: Chemie, Pharmakologie

Diese Seite wurde zuletzt am 10. März 2019 um 15:16 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

17 Wertungen (2.82 ø)

11.742 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: