Tractus cerebellovestibularis

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

1 Definition

Der Tractus cerebellovestibularis ist ein Nervenfaserbündel, welches vom Kleinhirn, genauer gesagt vom Vestibulocerebellum, zu den Vestibulariskernen zieht.

2 Anatomie

Die Zellkörper der Nervenfasern des Tractus cerebellovestibularis liegen in der Purkinje-Zellschicht des Kleinhirns. Ihre Fasern verlassen das Kleinhirn im unteren Kleinhirnstiel (Pedunculus cerebellaris inferior). Sie werden zum Teil in den Vestibulariskernen umgeschaltet und ziehen mit dem Tractus vestibulospinalis ins Rückenmark.

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Tractus_cerebellovestibularis&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Tractus_cerebellovestibularis

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

3 Wertungen (3 ø)

3.244 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
userImage

Anne Düchting

Zuständig für allgemeine Fragen zum Flexikon.

Du hast eine Frage zum Flexikon?
userImage

Bijan Fink

Zuständig für inhaltliche Fragen zum Flexikon.

Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: