Zur Zeit steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Zur Zeit steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

das Flexikon denkt gerade nach, deshalb steht es nur im Lesemodus zur Verfügung

Bis bald
Euer Flexikon-Team
Drucken Druckansicht schließen

Topoisomerase

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

1 Definition

Topoisomerasen sind Enzyme, welche die DNA transient aufbrechen und dadurch die Topologie, d.h. die räumliche Anordnung von geschlossenen DNA-Molekülen verändern. Sie gehören zu den Isomerasen, welche die Gruppe V der EC-Klassifikation bilden.

2 Hintergrund

Topoisomerasen überführen superhelikale DNA in entspannte DNA, indem sie einen oder beide DNA-Stränge vorübergehend spalten. Sie schaffen so die Voraussetzung für das Ablesen, die Transkription, der DNA.

3 Einteilung

Man unterscheidet zwei Formen von Topoisomerasen:

4 Klinik

Topoisomerasen sind der Ansatzpunkt einiger Arzneistoffe. Fluorchinolone hemmen beispielsweise die Aktivität bakterieller Topisomerasen. Darüber hinaus wird die Hemmung von Topoisomerasen zur zytostatischen Therapie verwendet. Typ-I-Topomerasen werden beispielsweise durch Irinotecan und Topotecan gehemmt, Typ-II-Topomerasen durch Etoposid, Teniposid oder Doxorubicin.

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Topoisomerase&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Topoisomerase

Tags: ,

Fachgebiete: Biochemie

Diese Seite wurde zuletzt am 8. Juli 2014 um 18:09 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

13 Wertungen (4 ø)

91.454 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: