Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Tinea unguium

Version vom 3. Oktober 2011, 14:43 Uhr von 109.84.237.28 (Diskussion)

(Unterschied) « Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version » (Unterschied)

diese seite wird gerade erstellt

Diese Seite wurde zuletzt am 26. August 2019 um 14:37 Uhr bearbeitet.

Ich habe das mal so eingebaut. Danke für das Feedback! Was das Foto anbelangt: Zehen 2-5 zeigen m.E. den distal subungualen Typ, die Großzehe würd ich schon als dystrophischen Typ einordnen.
#2 am 26.08.2019 von Dr. Frank Antwerpes (Arzt | Ärztin)
2 kurze Anmerkungen: Im Text steht, dass bei einer Tinea unguium immer auch eine Tinea pedis vorliegt. Dem ist in der Praxis nicht immer so, vor allem bei anbehandelten Formen: 4 Wochen Terbinafin heilen eine Fußmykose, jedoch nicht einen Nagelbefall. Dann hat man eine Nagelmykose OHNE Fußmykose. 2. Es werden 4 verschiedene klinische Formen der Nagelmykose angeführt. Das Foto zeigt einen typischen klinischen Befund. Welche Form liegt hier vor? Genau die genannten 4 Formen passen nicht zum Foto. "distal/lateral" halte ich für unglücklich. Ich würde "distal/subungual" bevorzugen. Dann wird es auch insgesamt verständlicher: 1. Distal/subungual, 2. Proximal/subungual, 3. Proximal/superfiziell ("weiß"), 4. Dystrophisch. Gruß
#1 am 25.08.2019 von Dr. med. Henning Lichtenstein (Arzt | Ärztin)

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4.5 ø)

21.918 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: