Thymidilat-Synthase

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Synonym: Thymidylat-Synthase
Abkürzung: TS
Englisch: thymidylate synthase

1 Definition

Die Thymidilat-Synthase ist ein Enzym, das den letzten Schritt in der de-novo-Synthese von Desoxythymidinmonophosphat (dTMP) katalysiert. Sie spielt dadurch eine wichtige Rolle bei der Verdopplung (Replikation) der zellulären Erbinformation (DNA).

2 Biochemie

Das Substrat der Thymidilat-Synthase ist Desoxyuridinmonophosphat (dUMP). Als Kofaktor wird 5,10-Methylentetrahydrofolat benötigt. Die Thymidilat-Synthase überträgt eine Methylgruppe vom Methylentetrahydrofolat auf dUMP und erzeugt dadurch das Endprodukt dTMP.

Die Hemmung der Thymidilat-Synthase führt über einen Thymidin-Mangel zum Zelltod. Krebszellen mit hoher Proliferationsrate reagieren besonders empfindlich auf diese Hemmung. Die Thymidilat-Synthase ist daher der Angriffspunkt vieler Zytostatika (z.B. 5-Fluorouracil).

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Thymidilat-Synthase&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Thymidilat-Synthase

Fachgebiete: Biochemie, Chemie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

6 Wertungen (3.5 ø)

25.596 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: