Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Threonin: Unterschied zwischen den Versionen

Zeile 14: Zeile 14:
 
Threonin ist wichtiger Bestandteil vieler Proteine, wo seine OH-Gruppe häufig der Veresterung mit einer [[Phosphatgruppe]] im Rahmen der [[Phosphorylierung]] dient.
 
Threonin ist wichtiger Bestandteil vieler Proteine, wo seine OH-Gruppe häufig der Veresterung mit einer [[Phosphatgruppe]] im Rahmen der [[Phosphorylierung]] dient.
 
Daneben findet Threonin im menschlichen Organismus Verwendung als Intermediat des [[Methionin]]-Stoffwechsels.
 
Daneben findet Threonin im menschlichen Organismus Verwendung als Intermediat des [[Methionin]]-Stoffwechsels.
 +
[[Fachgebiet:Biochemie]]

Version vom 2. Januar 2008, 14:11 Uhr

Synonym: L-Threonin
Abkürzungen: Thr, T
Englisch: threonine
Summenformel: C4H9NO3

1 Definition

Threonin ist eine aliphatische Aminosäure mit dem chemischen Namen α-Amino-β-hydroxybuttersäure; ihr charakteristisches Strukturmerkmal ist eine an die Kohlenwasserstoffkette angeschlossene Hydroxylgruppe; die Formel lautet H3C–CHOH–CH(NH2)–COOH.

2 Metabolismus

Der menschliche Organismus ist nicht in der Lage, seinen Threoninbedarf zu synthetisieren und muss die essentielle Aminosäure daher über die Nahrung aufnehmen; die erforderliche Tagesdosis beträgt etwa 1 bis 2 g.
Der Abbau erfolgt zu Glycin und Acetaldehyd.

3 Bedeutung

Threonin ist wichtiger Bestandteil vieler Proteine, wo seine OH-Gruppe häufig der Veresterung mit einer Phosphatgruppe im Rahmen der Phosphorylierung dient. Daneben findet Threonin im menschlichen Organismus Verwendung als Intermediat des Methionin-Stoffwechsels.

Diese Seite wurde zuletzt am 2. Juni 2016 um 15:17 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (2 ø)

14.428 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: