Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Thoracic-outlet-Syndrom

Version vom 15. April 2017, 16:48 Uhr von Shams Jahangirova (Diskussion | Beiträge)

Synonym: TOS, Schultergürtel-Kompressionssyndrom
Englisch: thoracic outlet syndrome, TOS

Definition

Unter dem Begriff Thoracic-outlet-Syndrom, kurz TOS, fasst man neurovaskuläre Kompressionssyndrome zusammen, die an der oberen Thoraxapertur auftreten. Dazu zählen unter anderem:

Der Thoracic-outlet-Syndrom ist charakterisiert durch Kompression des Plexus brachialis und der A. und V. Subclavia durch knöcherne, muskuläre und fibröse Strukturen der oberen Thoraxapertur. Man nimmt an, dass der Abstand zwischen Schlüsselbein und 1.Rippe zu klein ist.

Wenn der venöse Rückstrom z. B. durch Kompression oder Thrombose behindert ist, spricht man auch von einem Thoracic-inlet-Syndrom (TIS). Hierzu zählt u. a. das Paget-von-Schroetter-Syndrom.

Fachgebiete: Orthopädie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

25 Wertungen (2.84 ø)

93.749 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: