Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Thoracic-outlet-Syndrom: Unterschied zwischen den Versionen

(Definition)
Zeile 8: Zeile 8:
 
* [[Hyperabduktionssyndrom]]
 
* [[Hyperabduktionssyndrom]]
 
* [[Pectoralis-minor-Syndrom]]
 
* [[Pectoralis-minor-Syndrom]]
* [[Paget-von-Schroetter-Syndrom]]
 
 
* [[Kostoklavikularsyndrom]]
 
* [[Kostoklavikularsyndrom]]
  
Wenn die Kompression von [[Vene]]n im Vordergrund steht, spricht man auch von [[Thoracic-inlet-Syndrom]] (TIS).
+
 
 +
Wenn der [[venös]]e Rückstrom z. B. durch [[Kompression]] oder [[Thrombose]] behindert ist, spricht man auch von [[Thoracic-inlet-Syndrom]] (TIS). Hierzu zählt u. a. das [[Paget-von-Schroetter-Syndrom]].
 
[[Fachgebiet:Orthopädie]]
 
[[Fachgebiet:Orthopädie]]
 
[[Tag:Kompression]]
 
[[Tag:Kompression]]
 
[[Tag:Thorax]]
 
[[Tag:Thorax]]

Version vom 22. April 2016, 14:02 Uhr

Synonym: TOS, Schultergürtel-Kompressionssyndrom
Englisch: thoracic outlet syndrome, TOS

Definition

Unter dem Begriff Thoracic-outlet-Syndrom, kurz TOS, fasst man neurovaskuläre Kompressionssyndrome zusammen, die an der oberen Thoraxapertur auftreten. Dazu zählen unter anderem:


Wenn der venöse Rückstrom z. B. durch Kompression oder Thrombose behindert ist, spricht man auch von Thoracic-inlet-Syndrom (TIS). Hierzu zählt u. a. das Paget-von-Schroetter-Syndrom.

Fachgebiete: Orthopädie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

25 Wertungen (2.84 ø)

93.689 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: