Thalidomid-Embryopathie

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Oops.png Oops. Das hier ist ein Articulus brevis minimus...

Klick auf "Bearbeiten", und mach daraus einen Articulus longissimus!

1 Definition

Die Thalidomid-Embryopathie ist ein besonders die Extremitäten betreffendes embryonales Fehlbildungssyndrom, das durch die Einnahme thalidomidhaltiger Arzneimittel während der Schwangerschaft hervorgerufen wird.

2 Entstehung

Bei vorliegender Erkrankung ist sehr genau erforscht, in welcher Schwangerschaftsphase der Wirkstoff welche Schädigungen am Embryo verursacht:

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Thalidomid-Embryopathie&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Thalidomid-Embryopathie

Diese Seite wurde zuletzt am 19. Mai 2014 um 19:55 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (4.67 ø)

5.805 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: