Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Tetrose

Version vom 17. Dezember 2014, 19:01 Uhr von Patrick Messner (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) « Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version » (Unterschied)

1 Definition

Als Tetrosen werden Monosaccharide mit einer aus vier Kohlenstoffatomen bestehenden Grundstruktur bezeichnet. Tetrosen kommen physiologischerweise als Intermediärprodukte des Pentosephosphatwegs vor. Die Summenformel lautet C4H8O4.

2 Chemie

Aldotetrosen, wie es etwa die Threose und Erythrose sind, besitzen jeweils zwei Chiralitätszentren. Somit gibt es 2² = 4 Stereoisomere. Es existieren zwei Enantiomerenpaare, wobei anders kombiniert die Verbindungen diastereomer zueinander sind. Ein vor den Trivialname gesetztes "D" gibt an, dass das Chiralitätszentrum, das von der CO-Gruppe am weitesten entfernt ist (also C-3) und somit in seiner Konfiguration mit C-2 des D-Glycerinaldehyds übereinstimmt.

Tags:

Fachgebiete: Chemie

Diese Seite wurde zuletzt am 17. Dezember 2014 um 19:01 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (2 ø)

3.838 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: