Temozolomid

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Handelsname: Temodal®
Englisch: temozolomide

1 Definition

Temozolomid, kurz TMZ, ist ein Arzneistoff aus der Gruppe der Zytostatika.

2 Wirkmechanismus

Temozolomid gehört zu den alklyierenden Substanzen und entfaltet seine antineoplastische Wirkung, indem es die DNA-Replikation der Tumorzellen stört.

3 Pharmakokinetik

Temozolomid ist ein Prodrug. Im Körper unterliegt es einer raschen Metabolisierung und wird in seine aktive Form, das Monomethyl-triazeno-imidazol-carboxamid (MTIC), überführt.

Nach oraler Applikation wird Temozolomid rasch resorbiert. Die maximale Wirkstoffkonzentration (Cmax) wird nach rund 20 Minuten erreicht. Die Plasmahalbwertszeit beträgt 1,8 Stunden. Temozolomid ist im Gegensatz zu anderen Zytostatika in der Lage, die Blut-Hirn-Schranke zu überwinden.

4 Indikation

Temozolomid wird zur simultanen, adjuvanten und palliativen Therapie von Glioblastomen sowie Formen des Astrozytoms in Kombination mit Strahlentherapie eingesetzt.

5 Nebenwirkungen

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Temozolomid&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Temozolomid

Fachgebiete: Pharmakologie

Diese Seite wurde zuletzt am 10. September 2018 um 16:43 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

17 Wertungen (3.18 ø)

28.315 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: