Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Symptomatische Therapie: Unterschied zwischen den Versionen

Zeile 1: Zeile 1:
 
==Definition==
 
==Definition==
Eine '''symptomatische Therapie''' dient lediglich der Behandlung der Krankheitsanzeichen, nicht jedoch der Beseitigung der Krankheitsursachen. Sie stellt damit eine schwächere therapeutsiche Leistung dar als die [[kausale Therapie]].
+
Eine '''symptomatische Therapie''' dient lediglich der Behandlung der Krankheitsanzeichen ([[Symptom]]e), nicht jedoch der Beseitigung der Krankheitsursachen. Sie stellt damit eine schwächere therapeutische Leistung dar als die [[kausale Therapie]].
  
 
''Beispiel:'' Bei einer [[Grippe]] werden häufig nur Schmerzen und/oder [[Fieber]] behandelt - die auslösende Ursache (der Virusinfekt) bleibt außen vor.
 
''Beispiel:'' Bei einer [[Grippe]] werden häufig nur Schmerzen und/oder [[Fieber]] behandelt - die auslösende Ursache (der Virusinfekt) bleibt außen vor.
 
[[Fachgebiet:Allgemeinmedizin]]
 
[[Fachgebiet:Allgemeinmedizin]]

Version vom 20. Oktober 2009, 20:53 Uhr

Definition

Eine symptomatische Therapie dient lediglich der Behandlung der Krankheitsanzeichen (Symptome), nicht jedoch der Beseitigung der Krankheitsursachen. Sie stellt damit eine schwächere therapeutische Leistung dar als die kausale Therapie.

Beispiel: Bei einer Grippe werden häufig nur Schmerzen und/oder Fieber behandelt - die auslösende Ursache (der Virusinfekt) bleibt außen vor.

Tags:

Fachgebiete: Allgemeinmedizin

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

8 Wertungen (4.38 ø)

23.588 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: