Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Sutura parietomastoidea: Unterschied zwischen den Versionen

Zeile 6: Zeile 6:
 
Sie wird gebildet durch den postero-inferioren Anteil des [[Os parietale]] und dem postero-superioren Anteil der pars mastoidea, des [[Os temporale]]. Postero-medial setzt sich die [[Sutura lambdoidea]] fort. Die [[Sutura parietomastoidea]] vereinigt sich mit der [[Sutura lambdoidea]] und [[Sutura occipitomastoidea]] zum [[Asterion]].
 
Sie wird gebildet durch den postero-inferioren Anteil des [[Os parietale]] und dem postero-superioren Anteil der pars mastoidea, des [[Os temporale]]. Postero-medial setzt sich die [[Sutura lambdoidea]] fort. Die [[Sutura parietomastoidea]] vereinigt sich mit der [[Sutura lambdoidea]] und [[Sutura occipitomastoidea]] zum [[Asterion]].
  
,
+
 
  
 
<dcMediaViewer showtitle="yes" align="center" size="m" items="img_37253" />
 
<dcMediaViewer showtitle="yes" align="center" size="m" items="img_37253" />
 
[[Tag:Sutur]]
 
[[Tag:Sutur]]

Version vom 10. Mai 2015, 00:01 Uhr

1 Definition

Die Sutura parietomastoidea ist eine Schädelnaht, die den posterioren Aspekt der Sutura squamosa darstellt.

2 Anatomie

Sie wird gebildet durch den postero-inferioren Anteil des Os parietale und dem postero-superioren Anteil der pars mastoidea, des Os temporale. Postero-medial setzt sich die Sutura lambdoidea fort. Die Sutura parietomastoidea vereinigt sich mit der Sutura lambdoidea und Sutura occipitomastoidea zum Asterion.


Tags:

Fachgebiete: Kopf und Hals

Diese Seite wurde zuletzt am 9. Mai 2015 um 23:12 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

8 Wertungen (5 ø)

1.498 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: