Sutura frontalis

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Synonyme: Frontalnaht, Stirnnaht
Englisch: frontal suture

1 Definition

Die Sutura frontalis ist eine faserreiche bindegewebige Nahtstelle (Sutur) zwischen den beiden getrennten Anteilen des Os frontale, die bei Kleinkindern vorkommt.

2 Klinik

Die Sutura frontalis wird normalerweise vollständig knöchern durchwachsen und verschwindet gewöhnlich um das 6. Lebensjahr herum. Bleibt sie weiterhin sichtbar, spricht man von einer "Sutura frontalis persistens" oder auch "Sutura metopica".

Die vorzeitige Verknöcherung der Sutura frontalis führt hingegen zu einer Form der Kraniostenose, die man Trigonozephalus nennt.

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Sutura_frontalis&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Sutura_frontalis

Tags: ,

Fachgebiete: Kopf und Hals

Diese Seite wurde zuletzt am 5. Januar 2018 um 12:33 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

7 Wertungen (4.14 ø)

33.770 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: