Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Sutur

Version vom 10. Dezember 2014, 13:16 Uhr von Dr. Frank Antwerpes (Diskussion | Beiträge)

Synonyme: Knochennaht, Schädelnaht, Sutura
Englisch: suture

1 Definition

Eine Sutur ist eine bindegewebige Nahtstelle zwischen zwei Schädelknochen.

2 Anatomie

Suturen gehören zu den unechten Gelenken. Mit zunehmendem Lebensalter verknöchern sie vollständig und werden zu Synostosen. Am menschlichen Schädel kann man folgende Hauptsuturen identifizieren:

Alle weiteren Suturen werden systematisch nach den jeweils aneinander grenzenden Knochen benannt, z.B. die Sutura zygomaticomaxillaris zwischen der Maxilla (Oberkiefer) und dem Os zygomaticum (Jochbein) oder die Sutura sphenofrontalis zwischen dem Os sphenoidale (Keilbein) und dem Os frontale (Stirnbein).

3 Klinik

Eine Verknöcherung der Schädelnähte zum falschen Zeitpunkt (zu früh oder zu spät) kann zu einer deutlichen Veränderung der Kopfform führen. Mögliche Folgen sind u.a.:

Tags: ,

Fachgebiete: Kopf und Hals

Diese Seite wurde zuletzt am 7. Dezember 2019 um 22:07 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

18 Wertungen (3.39 ø)

66.616 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: