Sulfid

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Englisch: sulfid

1 Definition

Sulfide sind Schwefelverbindungen. Es handelt sich dabei um Salze des Schwefelwasserstoffs (H2S), die 2fach negativ geladene Schwefelanionen (S2−) enthalten.

In der organischen Chemie bzw. Biochemie bezeichnet der Begriff "Sulfid" organische Verbindungen, die eine C-S-C- oder C-S-S-C-Bindung ("Disulfid") enthalten.

2 Biochemie

In der Medizin sind vor allem organische Sulfide und Disulfide von Bedeutung. Ein elementares Sulfid ist z.B. die Aminosäure Methionin. Disulfid-Bindungen spielen eine wichtige Rolle bei der räumlichen Faltung von Proteinen und der katalytischen Aktivität von Enzymen.

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Sulfid&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Sulfid

Fachgebiete: Biochemie

Diese Seite wurde zuletzt am 18. Oktober 2016 um 19:22 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (3 ø)

565 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: