Sulcus interventricularis posterior

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Englisch: posterior interventricular sulcus, posterior interventricular groove

1 Definition

Der Sulcus interventricularis posterior ist eine Vertiefung an der zum Zwerchfell hin weisenden Fläche des Herzens zwischen dem rechten und dem linken Ventrikel.

2 Anatomie

Der Sulcus interventricularis posterior beginnt am Sulcus coronarius in der Nähe der Einmündung der Vena cava inferior in den rechten Vorhof. Er läuft dann auf der Facies diaphragmatica des Herzens bis zur Herzspitze (Apex cordis) und markiert den Verlauf des Kammerseptums im Herzinneren. Im Sulcus findet man den Ramus interventricularis posterior (RIVP) der Herzkranzgefäße und die Vena interventricularis posterior (Vena cardiaca media).

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Sulcus_interventricularis_posterior&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Sulcus_interventricularis_posterior

Tags:

Fachgebiete: Brusteingeweide

Diese Seite wurde zuletzt am 12. Juni 2007 um 03:11 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.
9 Wertungen (4.89 ø)

11.216 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: