Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Subcutis: Unterschied zwischen den Versionen

 
(6 dazwischenliegende Versionen von 3 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
''Synonyme: Hypoderm, Tela subcutanea, Unterhaut, Unterhautzellgewebe<br>
+
''Synonyme: Subkutis, Subkutangewebe, Hypoderm, Hypodermis, Tela subcutanea, Unterhaut, Unterhautzellgewebe<br>
 
'''''Englisch''': subcutis
 
'''''Englisch''': subcutis
  
Als '''Subcutis''' bezeichnet man die unterhalb der [[Cutis]] gelegene Schicht der [[Haut]], die vor allem aus [[Fettgewebe]] besteht und in ihrer Gesamtheit den [[Panniculus adiposus]] bildet. Zwischen den läppchenartigen Fettgewebsinseln befinden sich [[Bindegewebe|bindegewebige]] [[Retinaculum|Retinacula]], die die Subcutis mit den darüber liegenden Hautschichten in Verbindung halten.<br>
+
==Definition==
Die subcutis ist reich vaskularisiert und enthält zahlreiche [[Vater-Pacini-Körperchen]].
+
Als '''Subcutis''' bezeichnet man die unterhalb der [[Cutis]] gelegene Schicht der [[Haut]], die vor allem aus lockerem [[Bindegewebe]] und [[Fettgewebe]] besteht und in ihrer Gesamtheit den [[Panniculus adiposus]] bildet.  
 +
 
 +
==Aufbau==
 +
Das Fettgewebe der Subcutis wird durch [[Septum|Bindegewebssepten]] in läppchenartige Fettgewebsinseln strukturiert. In die Cutis einstrahlende [[Retinaculum|Retinacula]] aus [[Kollagen]]fasern halten die Subcutis mit der darunter liegenden [[Faszie]] und den darüber liegenden Hautschichten in Verbindung.
 +
 
 +
In den Bindegewebssepten verlaufen [[Blutgefäß]]e und Nervenfasern. Die Subcutis ist reich [[Vaskularisierung|vaskularisiert]] und sorgt dadurch für die Sauerstoffversorgung und Ernährung der Haut. Zahlreiche feine [[Nerv]]enäste sind für die [[sensibel|sensible]] Versorgung verantwortlich. Darüber hinaus enthält die Subcutis spezielle Sinneszellen ([[Vater-Pacini-Körperchen]]) für die Wahrnehmung von [[Vibrationsreiz]]en.
 +
 
 +
==Aufgaben==
 +
Die Subcutis dient in erster Linie als Verschiebeschicht zwischen der eigentlichen Haut und der [[Körperfaszie]]. Darüber hinaus hat sie eine wichtige Aufgabe für den [[Wärmehaushalt]] des Organismus, da sie als Isolation dient. Ein weiterer Aspekt ist die Bedeutung als Energiespeicher durch die Mobilisierung der Fettreserven im Bedarfsfall.
 +
 
 +
==Klinik==
 +
Die Subkutis kann Sitz von [[Tumor]]en sein, z.B. von [[Lipom]]en oder [[Liposarkom]]en.
 +
[[Fachgebiet:Dermatologie]]
 +
[[Fachgebiet:Histologie]]
 +
[[Tag:Fettgewebe]]
 +
[[Tag:Haut]]
 +
[[Tag:Unterhaut]]

Aktuelle Version vom 5. Dezember 2014, 22:52 Uhr

Synonyme: Subkutis, Subkutangewebe, Hypoderm, Hypodermis, Tela subcutanea, Unterhaut, Unterhautzellgewebe
Englisch: subcutis

1 Definition

Als Subcutis bezeichnet man die unterhalb der Cutis gelegene Schicht der Haut, die vor allem aus lockerem Bindegewebe und Fettgewebe besteht und in ihrer Gesamtheit den Panniculus adiposus bildet.

2 Aufbau

Das Fettgewebe der Subcutis wird durch Bindegewebssepten in läppchenartige Fettgewebsinseln strukturiert. In die Cutis einstrahlende Retinacula aus Kollagenfasern halten die Subcutis mit der darunter liegenden Faszie und den darüber liegenden Hautschichten in Verbindung.

In den Bindegewebssepten verlaufen Blutgefäße und Nervenfasern. Die Subcutis ist reich vaskularisiert und sorgt dadurch für die Sauerstoffversorgung und Ernährung der Haut. Zahlreiche feine Nervenäste sind für die sensible Versorgung verantwortlich. Darüber hinaus enthält die Subcutis spezielle Sinneszellen (Vater-Pacini-Körperchen) für die Wahrnehmung von Vibrationsreizen.

3 Aufgaben

Die Subcutis dient in erster Linie als Verschiebeschicht zwischen der eigentlichen Haut und der Körperfaszie. Darüber hinaus hat sie eine wichtige Aufgabe für den Wärmehaushalt des Organismus, da sie als Isolation dient. Ein weiterer Aspekt ist die Bedeutung als Energiespeicher durch die Mobilisierung der Fettreserven im Bedarfsfall.

4 Klinik

Die Subkutis kann Sitz von Tumoren sein, z.B. von Lipomen oder Liposarkomen.

Diese Seite wurde zuletzt am 5. Dezember 2014 um 22:52 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

21 Wertungen (3.86 ø)

131.590 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: