Streudiagramm

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Synonym: Punktwolke
Englisch: scatter plot, dot plot

1 Definition

Als Streudiagramm bezeichnet man die graphische Darstellung beobachteter Wertepaare mit zwei statistischen Merkmalen. Trägt man die Resultate in ein kartesisches Koordinatensystem ein, ergibt sich eine Punktwolke. Die Darstellung der Punkte kann durch Farben und Symbole differenziert werden.

Streudiagramme können mehr als zwei Werte umfassen. Eine dreidimensionale Darstellung ist mit heutigen grafischen und statistischen Methoden umsetzbar; wenn noch mehr Dimensionen betrachtet werden sollen, wird für die Darstellung normalerweise eine Auswahl getroffen.

2 Beispiel

Dieses Streudiagramm aus einem Hämatologiegerät zeigt, wie sich die Messergebnisse in Punktwolken aufteilen. Das Vorwärtsstreulicht korreliert mit der Partikelgröße, die Fluoreszenz mit dem RNA-Gehalt (aufgrund des zugesetzten RNA-Farbstoffes). Die Einfärbung erfolgt durch die Software. Links unten nahe dem Ursprung befinden sich die Thrombozyten (türkis), links oben die Erythrozyten (blau), der violett dargestellte Schweif sind die Retikulozyten. Streudiagramme eignen sich dafür, Zusammenhänge zwischen Wertegruppen schnell zu erfassen. Diese Grafik wird in der Routine zur Plausibilitätskontrolle der Messergebnisse benutzt.

Das Beispiel zeigt auch Nachteile von Streudiagrammen: Fallen sehr viele Wertepaare dicht zusammen, sind sie nicht mehr abgrenzbar und die Anzahl wird nicht mehr dargestellt. Teilweise arbeiten Streudiagramme deshalb mit Farben oder Linien ähnlich den Höhenlinien auf einer Landkarte, um aufeinanderliegende Ergebnisse hervorzuheben. Ausreißer werden an eine Kante des Koordinatensystems projiziert (siehe die Punkte am rechten Rand), wie weit außerhalb diese tatsächlich liegen, wird nicht dargestellt.

3 Erythrozytogramm

Die grafische Darstellung der mit Hilfe eines Hämatologiegerätes ermittelten Erythrozytenmesswerte bezeichnet man als Erythrozytogramm. Anders als bei der Verwendung der Mittelwerte MCV und MCH werden dabei die Ergebnisse jeder einzelnen Messung von Erythrozytenvolumen und -hämoglobingehalt als Streudiagramm ausgegeben.

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Streudiagramm&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Streudiagramm

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

7 Wertungen (4.43 ø)

222 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: