Stauffer-Syndrom

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Englisch: Stauffer's syndrome

1 Definition

Das Stauffer-Syndrom ist ein im Rahmen eines Nierenzellkarzinoms auftretendes paraneoplastisches Syndrom mit Fehlfunktion der Leber. Eine nicht regelrechte Interleukin 6-Produktion ist wahrscheinlich in entscheidender Weise an der Pathophysiologie beteiligt. Metastasen des Nierenzellkarzinoms spielen bei der Entstehung des Stauffer-Syndroms keine Rolle.

2 Geschichte

Die Erstbeschreibung des Symptomkomplexes erfolgte im Jahr 1961.

3 Pathophysiologie

Die Entstehung des Stauffer-Syndroms ist noch nicht genau aufgeklärt. Als wahrscheinliche Ursache gilt eine erhöhte Biosynthese von Prostaglandinen und Interleukin-6, ausgelöst durch die maligne Raumforderung. Direkte Folge ist eine verstärkte Calcium-Freisetzung durch Osteoklasten. Unklar ist weiterhin, warum das Syndrom in fast 100 % der Fälle bei jenen Patienten auftritt, die das Karzinom in der rechten Niere aufweisen.

4 Histologie

Im Leberbiopsat zeigen sich typische Veränderungen, die einer unspezifischen Hepatitis entsprechen. Zu nennen sind hier insbesondere Nekrosen und lymphozytäre Infiltrate innerhalb der Hepatozyten.

5 Symptome

6 Diagnostik

Ein Stauffer-Syndrom führt zu charakteristischen Veränderungen bestimmter Laborwerte:

Früher wurde ein Bromsulfophthalein-Test durchgeführt. Differentialdiagnostisch gilt es, Lebermetastasen und infektiöse Ursachen (Virushepatitis) auszuschließen.

7 Therapie

Therapie der Wahl ist die Entfernung des Nierenzellkarzinoms. Hierdurch lässt sich das Stauffer-Syndrom zumeist heilen. Je nach Ausdehnung des Tumors ist eine Nierenteilresektion oder eine Nephrektomie notwendig.

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Stauffer-Syndrom&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Stauffer-Syndrom

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

10 Wertungen (2.5 ø)

15.360 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: