Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Stapedotomie: Unterschied zwischen den Versionen

 
(Eine dazwischenliegende Version von einem anderen Benutzer werden nicht angezeigt)
Zeile 5: Zeile 5:
  
 
==Technik==
 
==Technik==
Die Fußplatte des [[Stapes]] wird - über einen andauralen Zugang- nach einer inkompletten [[Stapedektomie]] mit einer feinen Nadel oder mit einem [[Laser]]strahl durchbohrt. Der entfernte Steigbügelanteil wird durch einen Stift (z.B. aus Titan) ersetzt ([[Stapedoplastik]]) und übernimmt die Aufgabe der Schallweiterleitung in das [[Innenohr]].
+
Die Fußplatte des [[Stapes]] wird über einen [[endaural]]en Zugang nach einer inkompletten [[Stapedektomie]] mit einer feinen Nadel oder mit einem [[Laser]]strahl durchbohrt. Der entfernte Steigbügelanteil wird durch einen Stift (z.B. aus Titan) ersetzt ([[Stapedoplastik]]) und übernimmt die Aufgabe der Schallweiterleitung in das [[Innenohr]].
 +
 
 
Der Eingriff kann in [[Lokalanästhesie]] durchgeführt werden. Dadurch ist eine exakte Positionierung der [[Stapesprothese]] möglich, da intraoperativ der subjektive Hörgewinn beim Patienten abgefragt werden kann.
 
Der Eingriff kann in [[Lokalanästhesie]] durchgeführt werden. Dadurch ist eine exakte Positionierung der [[Stapesprothese]] möglich, da intraoperativ der subjektive Hörgewinn beim Patienten abgefragt werden kann.
  
Zeile 11: Zeile 12:
 
Die Stapedotomie ist derzeit der Eingriff der ersten Wahl zur Behebung einer [[Stapesankylose]] (z.B. bei [[Otosklerose]]).
 
Die Stapedotomie ist derzeit der Eingriff der ersten Wahl zur Behebung einer [[Stapesankylose]] (z.B. bei [[Otosklerose]]).
 
[[Fachgebiet:Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde]]
 
[[Fachgebiet:Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde]]
 +
[[Tag:Stapes]]

Aktuelle Version vom 24. Oktober 2012, 13:59 Uhr

Englisch: stapedotomy

1 Definition

Die Stapedotomie ist ein operatives Verfahren in der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde.

2 Technik

Die Fußplatte des Stapes wird über einen endauralen Zugang nach einer inkompletten Stapedektomie mit einer feinen Nadel oder mit einem Laserstrahl durchbohrt. Der entfernte Steigbügelanteil wird durch einen Stift (z.B. aus Titan) ersetzt (Stapedoplastik) und übernimmt die Aufgabe der Schallweiterleitung in das Innenohr.

Der Eingriff kann in Lokalanästhesie durchgeführt werden. Dadurch ist eine exakte Positionierung der Stapesprothese möglich, da intraoperativ der subjektive Hörgewinn beim Patienten abgefragt werden kann.

3 Indikation

Die Stapedotomie ist derzeit der Eingriff der ersten Wahl zur Behebung einer Stapesankylose (z.B. bei Otosklerose).

Tags:

Diese Seite wurde zuletzt am 24. Oktober 2012 um 13:59 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

5 Wertungen (3.4 ø)

18.839 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: