Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Spielwiese: Unterschied zwischen den Versionen

Zeile 10: Zeile 10:
 
Acetylsalicylsäure besitzt eine [[molare Masse]] von 180,2 g/mol, der [[Schmelzpunkt]] beträgt 141-144°C. Sie liegt in Form farbloser [[Kristalle]] oder als weißes kristallines [[Pulver]] von saurem [[Geschmack]] vor und ist geruchlos oder fast geruchlos. Acetylsalicylsäure ist leicht [[löslich]] in [[Ethanol]] (90%ig), löslich in [[Ether]] und [[Chloroform]] und nur wenig löslich in [[Wasser]].
 
Acetylsalicylsäure besitzt eine [[molare Masse]] von 180,2 g/mol, der [[Schmelzpunkt]] beträgt 141-144°C. Sie liegt in Form farbloser [[Kristalle]] oder als weißes kristallines [[Pulver]] von saurem [[Geschmack]] vor und ist geruchlos oder fast geruchlos. Acetylsalicylsäure ist leicht [[löslich]] in [[Ethanol]] (90%ig), löslich in [[Ether]] und [[Chloroform]] und nur wenig löslich in [[Wasser]].
  
<dcMediaViewer showtitle="yes" align="left" size="s" items="img_10782" />  
+
<dcMediaViewer showtitle="yes" align="left" size="s" items="img_10782" /> <br />
<dcmol id="2244" width="330" height="220" align="left" chainType="btube" title="Aspirin (3D-Modell)" mode="balls" />
+
 
 +
<dcmol id="2244" width="330" height="220" align="left" chainType="btube" title="Aspirin (3D-Modell)" mode="balls" />
  
 
Acetylsalicylsäure besitzt eine [[molare Masse]] von 180,2 g/mol, der [[Schmelzpunkt]] beträgt 141-144°C. Sie liegt in Form farbloser [[Kristalle]] oder als weißes kristallines [[Pulver]] von saurem [[Geschmack]] vor und ist geruchlos oder fast geruchlos. Acetylsalicylsäure ist leicht [[löslich]] in [[Ethanol]] (90%ig), löslich in [[Ether]] und [[Chloroform]] und nur wenig löslich in [[Wasser]].
 
Acetylsalicylsäure besitzt eine [[molare Masse]] von 180,2 g/mol, der [[Schmelzpunkt]] beträgt 141-144°C. Sie liegt in Form farbloser [[Kristalle]] oder als weißes kristallines [[Pulver]] von saurem [[Geschmack]] vor und ist geruchlos oder fast geruchlos. Acetylsalicylsäure ist leicht [[löslich]] in [[Ethanol]] (90%ig), löslich in [[Ether]] und [[Chloroform]] und nur wenig löslich in [[Wasser]].

Version vom 27. April 2016, 10:47 Uhr

1 Definition

Morbus Crohn

1.1 Test

Link-Test

2 Chemie

Die Summenformel von Acetylsalicylsäure lautet! C9H8O4.

Acetylsalicylsäure besitzt eine molare Masse von 180,2 g/mol, der Schmelzpunkt beträgt 141-144°C. Sie liegt in Form farbloser Kristalle oder als weißes kristallines Pulver von saurem Geschmack vor und ist geruchlos oder fast geruchlos. Acetylsalicylsäure ist leicht löslich in Ethanol (90%ig), löslich in Ether und Chloroform und nur wenig löslich in Wasser.


Aspirin (3D-Modell)

Acetylsalicylsäure besitzt eine molare Masse von 180,2 g/mol, der Schmelzpunkt beträgt 141-144°C. Sie liegt in Form farbloser Kristalle oder als weißes kristallines Pulver von saurem Geschmack vor und ist geruchlos oder fast geruchlos. Acetylsalicylsäure ist leicht löslich in Ethanol (90%ig), löslich in Ether und Chloroform und nur wenig löslich in Wasser.

Das hier ist die Spielwiese, auf der sich jeder User austoben kann. Formatierungen und Verlinkungen können ausprobiert werden![1]

3 Quelle

  1. C.P. Simmons A Candidate Dengue Vaccine Walks a Tightrope. N Engl J Med 2015; 373:1263-1264

4 Mein 2. Menüpunkt

Test 123♥4Test223

tes Akute pAVK

Video:

fetter Text
kursiver Text fetter kursiver Text

!

5 Mein 3. Menüpunkt

Und was sehe ich hier? und hier? αααβββγγγ

Morbus Crohn

Linktest: Was steht hier?

test formatierung u.a.

6 Definition

Link auf eine Kategorie: Test

Bitte kopieren Sie keine Webseiten, die nicht Ihre eigenen sind. Benutzen Sie keine urheberrechtlich geschützten Werke ohne Erlaubnis des Copyright-Inhabers! Mit dem Klick auf "Seite speichern" akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen des Flexikons und versichern, dass Sie den Text selbst verfasst haben, dass der Text Allgemeingut (public domain) ist, oder dass der Copyright-Inhaber seine Zustimmung gegeben hat.

\'\'\'Bold\'\'\' Schrift \'\'Kursiv\'\' Schrift


Text vor Publish Dokument

Text nach Publish Dokument

Kopf1 Kopf2
Zelle1 Zelle2
Zelle3 Zelle4
Kopf1 Kopf2
3 cm 30 cm
Zelle3 Zelle4


Test der Zitat-Funktion Maragos, CM; Busman M., Plattner RD. (2008). "Development of monoclonal antibodies for the fusarin mycotoxins.". Food Addit Contam. 25 (1): 105-14. 

Externer Link

Dissoziation im distalen Radioulnargelenk [1]

  • Liste
    • 1. Test
      • 2. Test



Test der Zitat-Funktion Souza-Machado, A; Souza-Machado C., Silva DF., Ponte EV., Cruz AA. (2000). "Causes of death in asthma patients enrolled in the Bahia State Program for the Control of Asthma and Allergic Rhinitis.". J Bras Pneumol 33 (4): 372-379. 


  1. Nummerierter Listeneintrag

7 Überschrift 13

1234

  • Herzihlhilhallllllllllllllllllllllllloooooooooooooooooooooo2
    • Lungen
      • Maschine

asd ASD

  1. Herz
  2. Lunge
  3. Stroke

8 Test cite journal

9 Test cite web

  • John Doe (30. Juli 2012): OpenMedicine Part II. Encyclopedia of Medicine. DocCHeck. Abgerufen am 12. April 2012.

10 Link

Test

11 Youtube


\'\'Synonym: Fünfstreifen-Skorpion, Gelber Skorpion\'\'
\'\'Zoologische Bezeichnung: Leiurus quinquestriatus\'\'
\'\'\'\'\'Englisch\'\'\': Deathstalker\'\'

12 Definition

Der \'\'\'Gelbe Mittelmeerskorpion\'\'\' ist ein Skorpion aus der Familie der \'\'Buthidae\'\'. Der Stich ist für Menschen potentiell lebensbedrohlich, Unfälle kommen regelmäßig vor.

13 Literatur

  • Schmidt: \'\'Giftige und gefährliche Spinnentiere: Humanpathogene Skorpione, Milben und Spinnen\'\', VerlagsKG Wolf, 2. Auflage.
  1. [1], Beispiel. Google et al.

3. Quelle Buch

Diese Seite wurde zuletzt am 22. Juli 2020 um 12:21 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

288 Wertungen (3.29 ø)

285.244 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: