Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Spidernävus: Unterschied zwischen den Versionen

(Format)
Zeile 1: Zeile 1:
''Synonym: Spinnennävus, Spider''
+
''Synonym: Spinnennävus, Spider, Nävus araneus''<BR>
 +
'''''Englisch''': spider nevus, spider angioma''
  
Ein '''Spidernävus''' ist ein vornehmlich bei chronischen [[Leber]]erkrankungen auftretendes Hautzeichen. Es handelt sich um eine höchstens einige Zentimeter durchmessende sichtbare Erweiterung der [[arteriell]]en Hautgefäße.
+
==Definition==
 +
Ein '''Spidernävus''' ist ein vornehmlich bei chronischen [[Leber]]erkrankungen auftretendes Hautzeichen. Es handelt sich um eine höchstens einige Zentimeter durchmessende, sichtbare Erweiterung der [[arteriell]]en Hautgefäße.
  
Spidernävi kommen vor bei:
+
==Morphologie==
 +
Der Spidernävus besteht aus einem hellrot erscheinenden Zentralgefäß, von dem aus immer dünner werdende spinnenbeinähnliche kapilläre [[Teleangiektase]]n abgehen, die in Richtung Peripherie verblassen.
 +
 
 +
Durch Aufdrücken eines [[Glasspatel]]s kann man den Spider nävus bis auf einen hellroten pulsierenden Punkt in der Mitte wegdrücken.
 +
 
 +
==Lokalisation==
 +
Spidernävi treten häufig auf der [[Brustwand]], im [[Gesicht]], auf der [[Stirn]] oder im [[Nacken]] auf.
 +
 
 +
==Vorkommen==
 +
Spidernävi kommen bei einer Vielzahl verschiedener Krankheiten vor, unter anderem bei:
 
*[[Leberzirrhose]]
 
*[[Leberzirrhose]]
 
*[[chronisch]]er [[Hepatitis]]
 
*[[chronisch]]er [[Hepatitis]]
Zeile 10: Zeile 21:
 
*[[Pubertät]]
 
*[[Pubertät]]
 
*[[Morbus Osler]]
 
*[[Morbus Osler]]
 
Der Spidernävus besteht aus einem hellrot erscheinenden Zentralgefäß. von dem aus immer dünner werdende spinnenbeinähnliche kapilläre [[Teleangiektase]]n abgehen, die in Richtung Peripherie verblassen.
 
 
Durch Aufdrücken eines [[Glasspatel]]s kann man den Spider nävus bis auf einen hellroten pulsierenden Punkt in der Mitte wegdrücken.
 
 
Spidernävi treten häufig auf der Brustwand, auf der Stirn oder auf den Nacken auf.
 
  
 
Ein Spidernävus kann auch bei gesunden Menschen auftreteten und sollte daher nicht zu voreilig interpretiert werden. Als wegweisendes [[Symptom]] kann es aber wertvolle Hinweise auf eine vorliegende Erkrankung liefern.
 
Ein Spidernävus kann auch bei gesunden Menschen auftreteten und sollte daher nicht zu voreilig interpretiert werden. Als wegweisendes [[Symptom]] kann es aber wertvolle Hinweise auf eine vorliegende Erkrankung liefern.
  
 
==Weblinks==
 
==Weblinks==
[http://www.orebroll.se/upload/USO/Hudkirmott/Bilder/haeman3.jpg Spidernävus makroskopisch] - Spidernävus auf der linken Wange einer Patientin
+
* [http://www.orebroll.se/upload/USO/Hudkirmott/Bilder/haeman3.jpg Spidernävus makroskopisch] - Spidernävus auf der linken Wange einer Patientin
[http://alf3.urz.unibas.ch/pathopic/getpic-fra.cfm?id=7347 Spidernävus mikroskopisch] - Histologisches Präparat eines Spidernävus
+
* [http://alf3.urz.unibas.ch/pathopic/getpic-fra.cfm?id=7347 Spidernävus mikroskopisch] - Histologisches Präparat eines Spidernävus

Version vom 25. August 2005, 16:40 Uhr

Synonym: Spinnennävus, Spider, Nävus araneus
Englisch: spider nevus, spider angioma

1 Definition

Ein Spidernävus ist ein vornehmlich bei chronischen Lebererkrankungen auftretendes Hautzeichen. Es handelt sich um eine höchstens einige Zentimeter durchmessende, sichtbare Erweiterung der arteriellen Hautgefäße.

2 Morphologie

Der Spidernävus besteht aus einem hellrot erscheinenden Zentralgefäß, von dem aus immer dünner werdende spinnenbeinähnliche kapilläre Teleangiektasen abgehen, die in Richtung Peripherie verblassen.

Durch Aufdrücken eines Glasspatels kann man den Spider nävus bis auf einen hellroten pulsierenden Punkt in der Mitte wegdrücken.

3 Lokalisation

Spidernävi treten häufig auf der Brustwand, im Gesicht, auf der Stirn oder im Nacken auf.

4 Vorkommen

Spidernävi kommen bei einer Vielzahl verschiedener Krankheiten vor, unter anderem bei:

Ein Spidernävus kann auch bei gesunden Menschen auftreteten und sollte daher nicht zu voreilig interpretiert werden. Als wegweisendes Symptom kann es aber wertvolle Hinweise auf eine vorliegende Erkrankung liefern.

5 Weblinks

Diese Seite wurde zuletzt am 28. September 2004 um 14:54 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

21 Wertungen (3 ø)

171.228 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: