Zur Zeit steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Zur Zeit steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

das Flexikon denkt gerade nach, deshalb steht es nur im Lesemodus zur Verfügung

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Spermienmotilität: Unterschied zwischen den Versionen

(Die Seite wurde neu angelegt: „==Definition== Als '''Spermienmotilität''' bezeichnet man die Beweglichkeit (Motilität) von Spermien. Sie ist ein Bewertungskriterium für die [[Fert…“)
 
 
(Eine dazwischenliegende Version des gleichen Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 4: Zeile 4:
 
==Einteilung==
 
==Einteilung==
 
Nach der Unterteilung der [[WHO]] unterscheidet man folgende Motilitätsgrade:
 
Nach der Unterteilung der [[WHO]] unterscheidet man folgende Motilitätsgrade:
* WHO A: gradlinig beweglich
+
* WHO A: progressiv beweglich
* WHO B: nicht gradlinig beweglich
+
* WHO B: nicht progressiv beweglich
 
* WHO C: lokal beweglich
 
* WHO C: lokal beweglich
 
* WHO D: unbeweglich
 
* WHO D: unbeweglich
 +
Die progressive Spermienmotilität korreliert mit der [[Schwangerschaft]]srate. Je schlechter beweglich Spermien sind, desto geringer ist die Fertilität des Patienten.
 +
 +
Die Beweglichkeit [[Kryokonservierung|kryokonservierter]] Spermien kann durch [[Theophyllin]] gesteigert werden.
 
[[Fachgebiet:Reproduktionsmedizin]]
 
[[Fachgebiet:Reproduktionsmedizin]]
 
[[Fachgebiet:Urologie]]
 
[[Fachgebiet:Urologie]]
 
[[Tag:Fertilität]]
 
[[Tag:Fertilität]]
 
[[Tag:Spermien]]
 
[[Tag:Spermien]]

Aktuelle Version vom 8. Juli 2013, 15:35 Uhr

1 Definition

Als Spermienmotilität bezeichnet man die Beweglichkeit (Motilität) von Spermien. Sie ist ein Bewertungskriterium für die Fertilität im Spermiogramm.

2 Einteilung

Nach der Unterteilung der WHO unterscheidet man folgende Motilitätsgrade:

  • WHO A: progressiv beweglich
  • WHO B: nicht progressiv beweglich
  • WHO C: lokal beweglich
  • WHO D: unbeweglich

Die progressive Spermienmotilität korreliert mit der Schwangerschaftsrate. Je schlechter beweglich Spermien sind, desto geringer ist die Fertilität des Patienten.

Die Beweglichkeit kryokonservierter Spermien kann durch Theophyllin gesteigert werden.

Diese Seite wurde zuletzt am 8. Juli 2013 um 15:35 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

2 Wertungen (4 ø)

4.492 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: