Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Speicherorgan

Version vom 27. Juli 2014, 17:40 Uhr von Dr. Frank Antwerpes (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) « Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version » (Unterschied)

Synonym: Reserveorgan

1 Definition

Speicherorgane dienen Lebewesen dazu, bestimmte Stoffe über einen längeren Zeitraum zu speichern. Besteht zu einem späteren Zeitpunkt ein Bedarf an den gespeicherten Stoffen, können diese wieder mobilisiert und genutzt werden.

2 Beispiele

2.1 Mensch

2.2 Pflanzen

  • Rübe
  • Zwiebel
  • Wurzelknolle
  • Rhizom
  • Wurzelstock

Pflanzen speichern vor allem über den Winter bestimmte Stoffe, die sie zum Überleben im Winter und für das erneute Austreiben im Frühling benötigen.

Tags:

Fachgebiete: Biologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (2 ø)

848 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: