Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Sozialanamnese

Version vom 23. Juli 2012, 13:02 Uhr von Dr. Frank Antwerpes (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) « Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version » (Unterschied)

Synonym: soziale Anamnese

1 Definition

Die Sozialanamnese ist eine systematische Befragung ("Anamnese") des Patienten, die seine gesellschaftliche Stellung und sein soziales Umfeld thematisiert.

2 Hintergrund

Die Sozialanamnese wird vom Arzt oder einer anderen mit der Behandlung betreuten Person durchgeführt. Sie umfasst unter anderem Fragen nach

  • Familienstatus
  • Bildungsabschluss
  • Beruf
  • Religionszugehörigkeit
  • privaten Interessen

Art, Umfang und Fokus der Sozialanamnese richten sich nach dem Erkrankungsverdacht. Bei psychischen Erkrankungen ist die Sozialanamnese in der Regel umfangreicher als bei körperlichen Beschwerden. Fragen nach dem Beruf der Patienten sollten - insbesondere bei Verdacht auf eine Berufskrankheit - nicht nur die aktuelle Tätigkeit, sondern auch vorangegangene Beschäftigungen klären.

Diese Seite wurde zuletzt am 23. Juli 2012 um 13:03 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

0 Wertungen (0 ø)

454 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: