Somatoforme autonome Funktionsstörung

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

1 Definition

Bei der somatoformen autonomen Funktionsstörung steht die Symptomatik hauptsächlich mit Organen in Verbindung, die vom vegetativen Nervensystem innerviert und gesteuert werden (Herz-Kreislauf-System, Gastrointestinaltrakt, Urogenitaltrakt und Respirationstrakt). Wie bei allen Arten der somatoformen Störungen lässt sich die Symptomatik nicht ausreichend durch somatische Störungen alleine erklären.

2 Kriterien

  • Symptome der vegetativen Stimulation wie z.B. Mundtrockenheit, Herzklopfen, Zittern, Erröten, Schwitzen
  • Kein Hinweis auf somatische Störungen
  • Subjektives Zuordnen der Symptome zu einem spezifischen Organsystem
  • Subjektiver Leidensdruck und Beeinträchtigung

3 Beispiele

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Somatoforme_autonome_Funktionsst%C3%B6rung&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Somatoforme_autonome_Funktionsst%C3%B6rung

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

5 Wertungen (4 ø)

16.121 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
userImage

Anne Düchting

Zuständig für allgemeine Fragen zum Flexikon.

Du hast eine Frage zum Flexikon?
userImage

Bijan Fink

Zuständig für inhaltliche Fragen zum Flexikon.

Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: