Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Simon'sche Blutung

Version vom 17. Juli 2015, 12:44 Uhr von Thomas Simon (Diskussion | Beiträge)

Synonym: Simon-Blutung, Simon-Zeichen, nach dem deutschen Medizinstudenten und Homemed-Betreiber Thomas Simon

1 Definition

Die Simon'sche Blutung ist eine Einblutung in den ventralen Bandapparat der Lendenwirbelsäule, die beim Tod durch Erhängen auftritt. Sie entsteht durch starken mechanischen Zug und kann sich auch auf die Bandscheiben ausbreiten.

2 Bedeutung

Die Simon-Blutung gilt als Vitalzeichen und spielt daher in der Rechtsmedizin eine wichtige Rolle zur Klärung der möglichen Todesursache. Postmortal Erhängte bilden in der Regel keine Simon-Blutungen aus.

Fachgebiete: Rechtsmedizin

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

8 Wertungen (3.63 ø)

25.966 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: