Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Silbernitrat: Unterschied zwischen den Versionen

(Indikationen)
Zeile 9: Zeile 9:
  
 
==Indikationen==
 
==Indikationen==
Früher wurde [[Neugeborenes|Neugeborenen]] als so genannte [[Credé-Prophylaxe]] eine 1 %ige Silbernitratlösung in die Augen getropft. Damit sollte eine Gonokokken-Konjunktivitis ([[Blenorrhoe]]) verhindert werden. Heute werden stattdessen [[Antibiotikum|Antibiotika]] - vor allem [[Erythromycin]] -verwendet, da die Silbernitrat-Lösung schleimhautreizend ist.
+
Früher wurde [[Neugeborenes|Neugeborenen]] als so genannte [[Credé-Prophylaxe]] eine 1 %ige Silbernitratlösung in die Augen getropft. Damit sollte eine Gonokokken-Konjunktivitis ([[Blenorrhoe]]) verhindert werden. Heute werden stattdessen [[Antibiotikum|Antibiotika]] - vor allem [[Erythromycin]] - verwendet, da die Silbernitrat-Lösung schleimhautreizend ist.
 
[[Fachgebiet:Pharmakologie]]
 
[[Fachgebiet:Pharmakologie]]

Version vom 7. Juli 2007, 20:05 Uhr

Synonym: Höllenstein
Englisch: silver nitrate

1 Definition

Silbernitrat ist ein Salz der Salpetersäure, das die Summenformel AgNO3 besitzt.

2 Pharmakologie

Silbernitrat besitzt antiseptische und adstringierende Eigenschaften. In höherer Konzentration denaturiert es Proteine.

3 Indikationen

Früher wurde Neugeborenen als so genannte Credé-Prophylaxe eine 1 %ige Silbernitratlösung in die Augen getropft. Damit sollte eine Gonokokken-Konjunktivitis (Blenorrhoe) verhindert werden. Heute werden stattdessen Antibiotika - vor allem Erythromycin - verwendet, da die Silbernitrat-Lösung schleimhautreizend ist.

Tags:

Fachgebiete: Pharmakologie

Diese Seite wurde zuletzt am 7. Juli 2007 um 20:05 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.
5 Wertungen (4 ø)

12.915 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: