Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Serumkupfer: Unterschied zwischen den Versionen

(Umrechnung)
(Referenzbereiche)
 
(10 dazwischenliegende Versionen des gleichen Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 7: Zeile 7:
 
Man unterscheidet das Gesamtkupfer im Serum vom so genannten "freien" Serumkupfer. Die Differenz beider Werte ist der Anteil des Kupfers, der an [[Plasmaprotein]]e gebunden ist - vor allem  an [[Coeruloplasmin]].
 
Man unterscheidet das Gesamtkupfer im Serum vom so genannten "freien" Serumkupfer. Die Differenz beider Werte ist der Anteil des Kupfers, der an [[Plasmaprotein]]e gebunden ist - vor allem  an [[Coeruloplasmin]].
  
==Referenzbereich==
+
==Indikationen==
* Gesamtkupfer im Serum: 65 - 160 µg/dl
+
Die Bestimmung des Serumkupfers ist bei Störungen der [[Kupferstoffwechsel|Kupfer]]- oder [[Eisenstoffwechsel]]s sinnvoll.
* Freies Kupfer im Serum: < 10 µg/dl
+
 
Ausschlaggebend sind die Referenzwerte, die vom jeweiligen Labor angegeben werden.  
+
==Material==
 +
Für die Untersuchung werden 1 ml [[Serum]] benötigt.
 +
 
 +
==Referenzbereiche==
 +
{|
 +
|-
 +
! Spezimen
 +
! colspan="2"|Klientel
 +
! colspan="2"|Norm
 +
|-
 +
| Serum
 +
| Kinder
 +
| Frühgeborene
 +
| 17-44 µg/dl
 +
| 2,7-7,7 µmol/l
 +
|-
 +
|
 +
|
 +
| 0-4 Monate
 +
| 9-46 µg/dl
 +
| 1,4-7,2 µmol/l
 +
|-
 +
|
 +
|
 +
| 4-6 Monate
 +
| 25-110 µg/dl
 +
| 3,9-17,3 µmol/l
 +
|-
 +
|
 +
|
 +
| 7-12 Monate
 +
| 50-130 µg/dl
 +
| 7,9-20,5 µmol/l
 +
|-
 +
|
 +
|
 +
| 1-5 Jahre
 +
| 80-150 µg/dl
 +
| 12,6-23,6 µmol/l
 +
|-
 +
|
 +
|
 +
| 6-9 Jahre
 +
| 84-136 µg/dl
 +
| 13,2-21,4 µmol/l
 +
|-
 +
|
 +
|
 +
| 10-13 Jahre
 +
| 80-121 µg/dl
 +
| 12,6-19,0 µmol/l
 +
|-
 +
|
 +
|
 +
| 14-19 Jahre
 +
| 64-117 µg/dl
 +
| 10,1-18,4 µmol/l
 +
|-
 +
|
 +
| Frauen
 +
|
 +
| 74-122 µg/dl
 +
| 11,6-19,2 µmol/l
 +
|-
 +
|
 +
| Männer
 +
|
 +
| 79-131 µg/dl
 +
| 12,4-20,6 µmol/l
 +
|-
 +
| Urin
 +
|
 +
|
 +
| 10-60 µg/24h
 +
| 0,16-0,94 µmol/24h
 +
|}
 +
 
 +
Der Wert für ''freies'' Kupfer im Serum liegt beim Gesunden unter 10 µg/dl.
 +
 
 +
Ausschlaggebend sind die Referenzwerte, die vom jeweiligen Labor angegeben werden.
  
 
==Umrechnung==
 
==Umrechnung==
<dctrinket id="7ba01f9349" type="html" height="240" />
+
<dctrinket id="7ba01f9349" type="html" height="280" />
  
==Indikationen==
+
==Interpretation==
Die Bestimmung des Serumkupfers ist bei Störungen der [[Kupferstoffwechsel|Kupfer]]- oder [[Eisenstoffwechsel]]s sinnvoll.
+
===Erhöhte Werte===
 +
Das Serumkupfer ist erhöht bei:
 +
* akuten Entzündungen
 +
* [[Lebererkrankung]]en
 +
* akuter [[Leukämie]]
 +
* [[aplastische Anämie|aplastischen Anämien]]
 +
* [[Thyreotoxikose]]
 +
* Schwangerschaft im letzten Drittel (2–3-facher Anstieg)
 +
* Östrogentherapie
 +
* Einnahme oraler [[Kontrazeptiva]]
 +
 
 +
===Erniedrigte Werte===
 +
Das Serumkupfer ist erniedrigt bei:
 +
* Morbus Wilson
 +
* Menkes-Syndrom
 +
* Nutritivem Kupfermangel bei Neugeborenen und Säuglingen
 +
* [[nephrotisches Syndrom|nephrotischem Syndrom]]
  
===Morbus Wilson===
+
HInweis: Beim [[Morbus Wilson]] findet sich eine erniedrigte Kupferkonzentration im Serum, da der Coeruloplasmin-Spiegel erniedrigt ist. Das freie Kupfer im Serum und das Kupfer im [[Urin]] ist dagegen in der Regel erhöht, da Kupfer aus zerfallenden Leberzellen freigesetzt wird.
Beim [[Morbus Wilson]] findet sich eine erniedrigte Kupferkonzentration im Serum, da der Coeruloplasmin-Spiegel erniedrigt ist. Das freie Kupfer im Serum ist dagegen in der Regel erhöht, da Kupfer aus zerfallenden Leberzellen freigesetzt wird.
+
 
[[Fachgebiet:Labormedizin]]
 
[[Fachgebiet:Labormedizin]]
 
[[Tag:Laborparameter]]
 
[[Tag:Laborparameter]]

Aktuelle Version vom 21. März 2021, 18:48 Uhr

Synonyme: Kupfer im Serum, Serum-Kupfer

1 Definition

Das Serumkupfer ist ein Laborparameter, der die Konzentration von Kupfer im Blutserum angibt.

2 Einteilung

Man unterscheidet das Gesamtkupfer im Serum vom so genannten "freien" Serumkupfer. Die Differenz beider Werte ist der Anteil des Kupfers, der an Plasmaproteine gebunden ist - vor allem an Coeruloplasmin.

3 Indikationen

Die Bestimmung des Serumkupfers ist bei Störungen der Kupfer- oder Eisenstoffwechsels sinnvoll.

4 Material

Für die Untersuchung werden 1 ml Serum benötigt.

5 Referenzbereiche

Spezimen Klientel Norm
Serum Kinder Frühgeborene 17-44 µg/dl 2,7-7,7 µmol/l
0-4 Monate 9-46 µg/dl 1,4-7,2 µmol/l
4-6 Monate 25-110 µg/dl 3,9-17,3 µmol/l
7-12 Monate 50-130 µg/dl 7,9-20,5 µmol/l
1-5 Jahre 80-150 µg/dl 12,6-23,6 µmol/l
6-9 Jahre 84-136 µg/dl 13,2-21,4 µmol/l
10-13 Jahre 80-121 µg/dl 12,6-19,0 µmol/l
14-19 Jahre 64-117 µg/dl 10,1-18,4 µmol/l
Frauen 74-122 µg/dl 11,6-19,2 µmol/l
Männer 79-131 µg/dl 12,4-20,6 µmol/l
Urin 10-60 µg/24h 0,16-0,94 µmol/24h

Der Wert für freies Kupfer im Serum liegt beim Gesunden unter 10 µg/dl.

Ausschlaggebend sind die Referenzwerte, die vom jeweiligen Labor angegeben werden.

6 Umrechnung

7 Interpretation

7.1 Erhöhte Werte

Das Serumkupfer ist erhöht bei:

7.2 Erniedrigte Werte

Das Serumkupfer ist erniedrigt bei:

  • Morbus Wilson
  • Menkes-Syndrom
  • Nutritivem Kupfermangel bei Neugeborenen und Säuglingen
  • nephrotischem Syndrom

HInweis: Beim Morbus Wilson findet sich eine erniedrigte Kupferkonzentration im Serum, da der Coeruloplasmin-Spiegel erniedrigt ist. Das freie Kupfer im Serum und das Kupfer im Urin ist dagegen in der Regel erhöht, da Kupfer aus zerfallenden Leberzellen freigesetzt wird.

Fachgebiete: Labormedizin

Diese Seite wurde zuletzt am 12. Mai 2017 um 16:56 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

2 Wertungen (4.5 ø)

2.741 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: