Serokonversion

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Englisch: seroconversion

1 Definition

Unter Serokonversion versteht man das Auftreten von spezifischen Antikörpern gegen Antigene eines Mikroorganismus im Rahmen einer Infektion oder einer Impfung.

2 Hintergrund

Die Serokonversion ist die Folge der Immunantwort. Ein zuvor negativer Antikörpernachweis wird durch die Reaktion des Immunsystems positiv. In der Initialphase der Infektion kommt es zum Auftreten von Antikörpern der IgM-Klasse, danach von Antikörpern der IgG-Klasse. Im Krankheitsverlauf erhöhte IgM-Spiegel sind ein Hinweis auf eine frische Primärinfektion.

Bei der Hepatitis B spricht man von einer Serokonversion, bei Nachweis von Anti-HBs-AK und Anti-HBe-AK, sowie Anti-HBc-AK vom Typ IgG.
Von einer partiellen Serokonversion spricht hingegen, wenn lediglich Anti-HBe-AK ausgebildet werden.

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Serokonversion&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Serokonversion

Diese Seite wurde zuletzt am 23. November 2020 um 15:55 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

23 Wertungen (3.61 ø)

41.823 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: