Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Sequenzieller Chimärenlappen: Unterschied zwischen den Versionen

 
(7 dazwischenliegende Versionen von 3 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
'''Englisch:''' ''sequential chimeric flap''
+
'''''Englisch:''' sequential chimeric flap''
 +
 
 
==Definition==
 
==Definition==
Ein '''Sequenzieller Chimärenlappen''' ist ein [[Compound Lappen]], welcher aus mehreren Geweben (z.B. Muskel, Knochen, Haut, Sehne, Knorpel) besteht, die nacheinander anastomosiert sind und somit in ihrer Blutversorgung in Serie geschaltet sind.
+
Ein '''sequenzieller Chimärenlappen''' ist ein [[Compound-Lappen]], der aus mehreren [[Gewebe]]n (z.B. [[Muskel]], [[Knochen]], [[Haut]], [[Sehne]], [[Knorpel]]) mit getrennten Versorgungsgefäßen besteht. Sie werden nacheinander einzeln [[Anastomose|anastomosiert]], so dass die [[Blut]]versorgung am Anschlussgefäß in Serie geschaltet ist.
  
 
==Quellen==
 
==Quellen==
* Giessler, G. A., & Schmidt, A. B. (2011). [https://link.springer.com/article/10.1007/s10039-011-1723-2?shared-article-renderer Composite- und Chimärenlappen in der Traumaversorgung], Trauma Und Berufskrankheit 13(2), 104–108.  
+
* Giessler GA, Schmidt AB. [https://link.springer.com/article/10.1007/s10039-011-1723-2 Composite- und Chimärenlappen in der Traumaversorgung], Trauma und Berufskrankheit volume 13, pages 104–108(2011), abgerufen am 12.11.2020
*Giessler, G., & Schmidt, A. B. (2011). [https://www.egms.de/static/en/meetings/dgpraec2011/11dgpraec095.shtml Mikrochirurgisch fabrizierte sequentielle Chimärenlappen in der Extremitätenrekonstruktion], 49. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie(ÖGPÄRC), 16. Jahrestagung der Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen (VDÄPC)
+
* Giessler G, Schmidt AB. [https://www.egms.de/static/de/meetings/dgpraec2011/11dgpraec095.shtml Mikrochirurgisch fabrizierte sequentielle Chimärenlappen in der Extremitätenrekonstruktion], 49. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie (ÖGPÄRC), 16. Jahrestagung der Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen (VDÄPC), abgerufen am 12.11.2020
 +
[[Fachgebiet:Plastische u. ästhetische Chirurgie]]
 +
[[Tag:Compoundlappen]]
 +
[[Tag:Gewebelappen]]
 +
[[Tag:Lappenplastik]]

Aktuelle Version vom 24. November 2020, 18:07 Uhr

Englisch: sequential chimeric flap

1 Definition

Ein sequenzieller Chimärenlappen ist ein Compound-Lappen, der aus mehreren Geweben (z.B. Muskel, Knochen, Haut, Sehne, Knorpel) mit getrennten Versorgungsgefäßen besteht. Sie werden nacheinander einzeln anastomosiert, so dass die Blutversorgung am Anschlussgefäß in Serie geschaltet ist.

2 Quellen

Diese Seite wurde zuletzt am 12. November 2020 um 14:57 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

48 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: