Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Septische Granulomatose: Unterschied zwischen den Versionen

Zeile 3: Zeile 3:
  
 
==Definition==
 
==Definition==
Die Septische Granulomatose stellt eine seltene erbliche Immunkrankheit mit dysfunktionalen neutrophilen Granulozyten dar. Dem Krankheitsbild liegt ein Defekt der [[NADPH-Oxidase]] zur Grunde.
+
Die '''septische Granulomatose''' ist ein seltener erblicher [[Immundefekt]] mit dysfunktionalen [[neutrophiler Granulozyt|neutrophilen Granulozyten]]. Dem Krankheitsbild liegt eine fehlerhafte [[NADPH-Oxidase]] zur Grunde.
  
==Krankheitsbild==
+
==Epidemiologie==
Die derzeitige Prävalenz in Deutschland liegt bei ca. 150 erkrankten Patienten. Jährlich sterben ca.5% der Erkrankten. Etwa eines von 200.000 Neugeborenen kommt mit diesem Defekt zur Welt.  
+
Die derzeitige [[Prävalenz]] in Deutschland liegt bei ca. 150 erkrankten Patienten. Jährlich sterben ca. 5% der Erkrankten. Etwa eines von 200.000 Neugeborenen kommt mit diesem Defekt zur Welt.  
  
Die Erkrankung geht mit schweren bakteriellen und mykotischen Infektionen einher. Häufig kommt es zu Leberentzündungen, Pneumonien und Osteomyelitiden. Therapeutisches Prinzip ist die präventive Gabe von Antibiotika und Antimykotika.
+
==Symptome==
 +
Die Erkrankung geht mit schweren [[bakteriell]]en Infektionen und [[Pilzinfektion]]en einher. Häufig kommt es zu [[Hepatitis]], [[Pneumonie]]n und [[Osteomyelitis|Osteomyelitiden]]. Therapeutisches Prinzip ist die präventive Gabe von [[Antibiotika]] und [[Antimykotika]].
 +
[[Fachgebiet:Immunologie]]
 +
[[Tag:Immundefekt]]

Version vom 13. Februar 2019, 02:21 Uhr

Synonyme: CGD
Englisch: Chronic Granulomatous Disease

1 Definition

Die septische Granulomatose ist ein seltener erblicher Immundefekt mit dysfunktionalen neutrophilen Granulozyten. Dem Krankheitsbild liegt eine fehlerhafte NADPH-Oxidase zur Grunde.

2 Epidemiologie

Die derzeitige Prävalenz in Deutschland liegt bei ca. 150 erkrankten Patienten. Jährlich sterben ca. 5% der Erkrankten. Etwa eines von 200.000 Neugeborenen kommt mit diesem Defekt zur Welt.

3 Symptome

Die Erkrankung geht mit schweren bakteriellen Infektionen und Pilzinfektionen einher. Häufig kommt es zu Hepatitis, Pneumonien und Osteomyelitiden. Therapeutisches Prinzip ist die präventive Gabe von Antibiotika und Antimykotika.

Tags:

Fachgebiete: Immunologie

Diese Seite wurde zuletzt am 12. Februar 2019 um 18:27 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4.5 ø)

4.062 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: