Semipermeable Membran

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

1 Definition

Als semipermeable Membran bezeichnet man jedes membran-ähnliche Trennsystem, das ohne Nutzung spezifischer Transportsysteme nur für bestimmte Substanzen oder Medien durchdringbar ist. "Membran" steht dabei unspezifisch für "dünnes Trennsystem" ohne nähere Definition des Aufbaus.

2 Hintergrund

In biologischen Systemen sind z.B. Zellmembranen aufgrund ihrer Fluidität durchlässig für kleine Moleküle wie Wasser, welches entsprechend den vorhandenen Konzentrationsunterschieden an der Membran in Richtung der höheren Konzentration folgt. Physiologisch wird dieses Prinzip in Organismen vielfältig genutzt.

siehe auch: Zellmembran, Membran

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Semipermeable_Membran&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Semipermeable_Membran

Tags:

Fachgebiete: Physiologie

Kann Wasser aufgrund der Fluidität der Zellmembran durchdiffundieren oder aufgrund von eingebauten Aquaporinen?
#1 am 21.06.2016 von Paul Peyrer (Student)

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (3 ø)

14.913 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: