Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Sekundäreinsatz: Unterschied zwischen den Versionen

(Die Seite wurde neu angelegt: „'''1 Definition''' Ein Sekundäreinsatz ist ein Einsatz des Rettungsdienstes oder des Intensivtransportes, bei dem ein bereits versorgter Patient aus…“)
 
Zeile 1: Zeile 1:
'''1 Definition'''
+
==Definition==
 +
Ein '''Sekundäreinsatz''' ist ein Einsatz des [[Rettungsdienst]]es oder des [[Intensivtransport]]s, bei dem ein bereits ''versorgter'' Patient unter Überwachung und Aufrechthaltung der [[Vitalfunktion]]en zwischen zwei medizinischen Einrichtungen (z.B. [[Klinik]]en) verlegt wird.
  
Ein Sekundäreinsatz ist ein Einsatz des [[Rettungsdienst]]es oder des [[Intensivtransport]]es, bei dem ein bereits versorgter Patient aus einer Klinik in eine andere Klinik unter Überwachung und Aufrechthaltung der [[Vitalfunktion]]en verlegt wird.
+
==Hintergrund==
 
+
Der Ausgangspunkt für einen Sekundäreinsatz ist grundsätzlich anders als bei einem [[Primäreinsatz]]: Der Patient ist bereits bekannt und die [[Erkrankung]] oder [[Verletzung]] bereits diagnostiziert und für den Transport ausreichend versorgt worden, so dass der Patient stabil ist.
 
+
'''2 Hintergrund'''
+
 
+
Der Ausgangspunkt für einen Sekundäreinsatz ist grundsätzlich anders als bei einem Primäreinsatz. Der Patient ist bereits bekannt, die Erkrankung, Verletzung oder Störung ist bereits diagnostiziert worden und er ist von der Ausgangsklinik schon versorgt bzw. stabilisiert worden.
+
 
+
Gründe für einen Sekundäreinsatz:
+
 
+
* Der Patient muss in einer Spezialklinik behandelt werden, da das primär aufnehmende Krankenhaus nicht in der Lage ist das Krankheitsbild zu behandeln z.B. das in einem kleinen Krankenhaus keine neurologische Abteilung besteht. Ein weiterer Verlegungsgrund liegt vor, wenn die therapeutischen Möglichkeiten ausgeschöpft sind. Zu Speziellen Krankheitsbildern, die oft in Spezialkliniken versorgt werden gehören z.B. [[Polytrauma]], großflächige [[Verbrennung]]en, [[Barotrauma]], Kindernotfälle.
+
 
+
* Das spezialisierte Krankenhaus braucht Kapazitäten wenn die Spezialbehandlung abgeschlossen ist und verlegt Patienten zurück zu einem nicht spezialisierten Krankenhaus, welches die weitere Behandlung übernehmen kann.  
+
  
 +
==Gründe==
 +
* Der Patient muss in einer Spezialklinik behandelt werden, da das primär aufnehmende Krankenhaus nicht in der Lage ist, das Krankheitsbild zu behandeln - z.B. da in einem kleinen Krankenhaus keine entsprechende Abteilung besteht oder die therapeutischen Möglichkeiten ausgeschöpft sind. Zu Krankheitsbildern, die oft in Spezialkliniken versorgt werden, gehören z.B. [[Polytrauma]]ta, großflächige [[Verbrennung]]en, [[Barotrauma]]ta oder [[pädiatrischer Notfall| pädiatrische Notfälle]].
 +
* Das spezialisierte Krankenhaus braucht Kapazitäten, wenn die Spezialbehandlung abgeschlossen ist und verlegt Patienten zurück zu einem nicht spezialisierten Krankenhaus, das die weitere Behandlung übernehmen kann.
 
* Der Patient ist Bürger eines anderen Landes und soll in sein Heimatland zurückverlegt werden.  
 
* Der Patient ist Bürger eines anderen Landes und soll in sein Heimatland zurückverlegt werden.  
 
+
Durch die zunehmende Spezialisierung von Krankenhäusern und die Bildung von Behandlungszentren steigt die Zahl der Sekundäreinsätze. Der Transport wird bodengebunden mit dem [[[Rettungswagen]] oder [[Intensivtransportwagen]] durchgeführt. Für luftgebundenen Transporte werden je nach Entfernung [[Intensivtransporthubschrauber]] oder spezialisierte Großraumflugzeuge verwendet.
Mit der zunehmenden Spezialisierung von Krankenhäusern und Zentrenbildung ist der Sekundäreinsatz in seiner Zahl steigend. Der Transport wird Bodengebunden mit Rettungswagen oder Intensivtransportwagen durchgeführt. Für Luftgebundenen Transport werden je nach Entfernung Intensivtransporthubschrauber oder spezialisierte Großraumflugzeuge verwendet.
+
[[Fachgebiet:Notfallmedizin]]
 
[[Tag:Notfall]]
 
[[Tag:Notfall]]
 
[[Tag:Transport]]
 
[[Tag:Transport]]
 
[[Tag:Verlegung]]
 
[[Tag:Verlegung]]

Version vom 3. Oktober 2017, 00:08 Uhr

1 Definition

Ein Sekundäreinsatz ist ein Einsatz des Rettungsdienstes oder des Intensivtransports, bei dem ein bereits versorgter Patient unter Überwachung und Aufrechthaltung der Vitalfunktionen zwischen zwei medizinischen Einrichtungen (z.B. Kliniken) verlegt wird.

2 Hintergrund

Der Ausgangspunkt für einen Sekundäreinsatz ist grundsätzlich anders als bei einem Primäreinsatz: Der Patient ist bereits bekannt und die Erkrankung oder Verletzung bereits diagnostiziert und für den Transport ausreichend versorgt worden, so dass der Patient stabil ist.

3 Gründe

  • Der Patient muss in einer Spezialklinik behandelt werden, da das primär aufnehmende Krankenhaus nicht in der Lage ist, das Krankheitsbild zu behandeln - z.B. da in einem kleinen Krankenhaus keine entsprechende Abteilung besteht oder die therapeutischen Möglichkeiten ausgeschöpft sind. Zu Krankheitsbildern, die oft in Spezialkliniken versorgt werden, gehören z.B. Polytraumata, großflächige Verbrennungen, Barotraumata oder pädiatrische Notfälle.
  • Das spezialisierte Krankenhaus braucht Kapazitäten, wenn die Spezialbehandlung abgeschlossen ist und verlegt Patienten zurück zu einem nicht spezialisierten Krankenhaus, das die weitere Behandlung übernehmen kann.
  • Der Patient ist Bürger eines anderen Landes und soll in sein Heimatland zurückverlegt werden.

Durch die zunehmende Spezialisierung von Krankenhäusern und die Bildung von Behandlungszentren steigt die Zahl der Sekundäreinsätze. Der Transport wird bodengebunden mit dem [[[Rettungswagen]] oder Intensivtransportwagen durchgeführt. Für luftgebundenen Transporte werden je nach Entfernung Intensivtransporthubschrauber oder spezialisierte Großraumflugzeuge verwendet.

Fachgebiete: Notfallmedizin

Diese Seite wurde zuletzt am 3. Oktober 2017 um 00:15 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4 ø)

765 Aufrufe

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: