Sekretorisches Immunglobulin A

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

Abkürzung: SIgA

1 Definition

Als Sekretorisches Immunglobulin A wird durch die Schleimhäute sezerniertes IgA bezeichnet, welches bereits im Speichel bzw. im Darmlumen als spezifischer Antikörper Antigene binden und neutralisieren kann.

2 Sekretion

Die Sekretion von SIgA wird durch Epithelzellen des Dünndarms bewerkstelligt. Von basal an IgA-Rezeptoren bindende IgA werden durch Phagozytose in die Zelle aufgenommen. Danach erfolgt durch spezifische Proteasen die Trennung von IgA-Rezeptor und IgA-Antikörper. Ein kleiner Teil des Rezeptormoleküls bleibt jedoch am IgA und schützt es nach Sekretion in das apikale Lumen vor einer Zersetzung durch Proteasen.

Siehe auch: Präzipitin-R

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Sekretorisches_Immunglobulin_A&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Sekretorisches_Immunglobulin_A

Tags:

Fachgebiete: Immunologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

10 Wertungen (2.5 ø)

17.086 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: