Zur Zeit steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Zur Zeit steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

das Flexikon denkt gerade nach, deshalb steht es nur im Lesemodus zur Verfügung

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Sehnenreflex

Version vom 3. Juni 2020, 16:23 Uhr von Karl Leipold (Diskussion | Beiträge)

Synonyme: Muskeldehnungsreflex, Muskelreflex, T-Reflex
Englisch: tendon reflex, stretch reflex

1 Definition

Ein Sehnenreflex im weiteren Sinn ist ein Eigenreflex, der durch Schlag auf die Sehne eines Muskels ausgelöst wird.

Durch Ia-Afferenzen wird in der Muskelspindel die plötzliche Dehnung registriert. Es kommt monosynaptisch über Glutamat zur Aktivierung eines Alpha-Motoneurons.

Das Golgi-Sehnenorgan misst die Spannung eines Muskels und ist an der Auslösung des Muskeldehnungsreflexes nicht beteiligt. Im Vergleich zu den Muskelspindeln werden die Golgi-Sehnenorgane erst bei einer stärkeren Dehnung erregt; eine sehr starke Dehnung des Muskels führt somit nicht mehr zum Muskeldehnungsreflex, sondern zur Beendigung des Reflexes.

2 Hintergrund

Ursächlich für den Sehnenreflex ist die Erregung der Muskelspindeln durch die kurzfristige Dehnung des Muskels beim Schlag, z.B. mit einem Reflexhammer. Die Muskelspindeln senden Afferenzen ins Hinterhorn des Rückenmarks. Im Rückenmark wird die Afferenz direkt auf das Motoneuron des gedehnten Muskels verschaltet. Der eingehende Reiz führt so reflektorisch zu einer Kontraktion des Muskels. Über Interneurone werden gleichzeitig die Antagonisten des Muskels gehemmt.

3 Beispiele

Fachgebiete: Physiologie

Diese Seite wurde zuletzt am 4. Juni 2020 um 22:41 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

8 Wertungen (3.25 ø)

35.773 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: