Schwurhand

aus DocCheck Flexikon, dem Medizinlexikon zum Mitmachen

1 Definition

Als Schwurhand bezeichnet man das muskuläre Ausfallmuster, das bei einer proximalen Schädigung des Nervus medianus auftritt, wenn der Patient einen Faustschluss versucht.

2 Hintergrund

Durch den Ausfall des Musculus flexor pollicis longus und brevis, sowie des radialen Anteils des Musculus flexor digitorum profundus können Daumen, Zeige- und Mittelfinger nicht mehr vollständig gebeugt werden. Der Kleinfinger und Ringfinger sind nicht betroffen.

Autoren: https://flexikon.doccheck.com/de/index.php?title=Schwurhand&action=history

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Schwurhand

Fachgebiete: Neurologie

Diese Seite wurde zuletzt am 30. Mai 2015 um 16:12 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

21 Wertungen (3.43 ø)

48.620 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: