Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Schwangerschaft: Unterschied zwischen den Versionen

(Verlauf)
 
(40 dazwischenliegende Versionen von 14 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 
''Synonym: Gravidität, Gestatio<br>
 
''Synonym: Gravidität, Gestatio<br>
'''''Englisch''': gestation, gravidity, pregnancy
+
'''''Englisch''': [[:en:Pregnancy|Pregnancy]], gestation, gravidity''
  
Als '''Schwangerschaft''' bezeichnet man den Zeitraum, in dem eine befruchtete [[Eizelle]] im Körper einer Frau zu einem Kind heranreift. Die Schwangerschaft dauert (von der Befruchtung bis zur Geburt) durchschnittlich 267 Tage. Die letzte [[Menstruation]] liegt ca. 14 Tage vor  
+
==Definition==
der [[Befruchtung]], von diesem Zeitpunkt wird jedoch die Schwangerschaft gerechnet  
+
Als '''Schwangerschaft''' bezeichnet man den Zeitraum, in dem eine befruchtete [[Eizelle]] im Körper einer Frau zu einem Kind heranreift. Die Schwangerschaft dauert von der [[Befruchtung]] bis zur [[Geburt]] durchschnittlich 267 Tage. Die letzte [[Menstruation]] liegt ca. 14 Tage vor der [[Befruchtung]], von diesem Zeitpunkt wird jedoch die Schwangerschaft gerechnet und dauert dann 40 Wochen (10 Monate).
und dauert dann 40 Wochen (10 Monate).
+
  
==Verlauf einer Schwangerschaft==
+
Eine Frau in der Schwangerschaft nennt man eine '''Schwangere'''.
* 6 Tage nach der [[Befruchtung]] sucht sich die befruchte [[Eizelle]] einen Platz in der [[Gebärmutter]].
+
 
* Etwa ab der 5. Woche ist die Schwangerschaft durch einfache Tests (Urinproben)  nachweisbar. Das [[Herz]] beginnt zu schlagen. In den ersten Monaten geht es den meisten  Frauen durch veränderte [[Hormon]]e sehr schlecht. Viele müssen sich häufig übergeben, fühlen sich unwohl und wollen viel Schlafen.
+
==Timing==
 +
Da der genaue Zeitpunkt der Befruchtung in der Regel nicht bekannt ist, wird in der Medizin der erste Tag der letzten Menstruation als Bezugspunkt für den Schwangerschaftsbeginn gewählt. Die Schwangerschaftsdauer wird also nicht [[post conceptionem]] (p.c.), sondern [[post menstruationem]] (p.m.) gerechnet. Der [[Embryo]] ist dadurch effektiv zwei Wochen jünger, als durch die [[Schwangerschaftswoche]] (SSW) angegeben.
 +
 
 +
==Verlauf==
 +
* 6 Tage nach der Befruchtung sucht sich die befruchtete [[Eizelle]] einen Platz in der [[Gebärmutter]].
 +
* Etwa ab der 5. Woche beginnt das [[Herz]] zu schlagen. In den ersten Monaten geht es den meisten  Frauen durch veränderte [[Hormon]]e sehr schlecht. Viele müssen sich häufig übergeben, fühlen sich unwohl und wollen viel schlafen.
 
* Ab der 7. Woche reagiert der Embryo auf Reize von außen.
 
* Ab der 7. Woche reagiert der Embryo auf Reize von außen.
 
* Im 4. Monat ist die Organausbildung beendet und der [[Fötus]] beginnt zu wachsen.
 
* Im 4. Monat ist die Organausbildung beendet und der [[Fötus]] beginnt zu wachsen.
 
* Im 5. Monat sind erste Bewegungen für die Mutter spürbar. Der Fötus kann schmecken, reagiert auf Kälte, [[Schmerz]], Druck und Schall.
 
* Im 5. Monat sind erste Bewegungen für die Mutter spürbar. Der Fötus kann schmecken, reagiert auf Kälte, [[Schmerz]], Druck und Schall.
 
* Im 6. Monat ist die [[Lunge]] schon ausgebildet.
 
* Im 6. Monat ist die [[Lunge]] schon ausgebildet.
* Im 7. Monat verdoppelt der Fötus sein Gewicht und wiegt dann ca 1 kg und misst 34 cm. In den letzten Monaten der Schwangerschaft, hat die Frau oft körperliche Probleme. Das Kind wiegt mit [[Fruchtwasser]] und [[Gebärmutter]] bis zu 3 bis 20 kg.
+
* Im 7. Monat verdoppelt der Fötus sein Gewicht und wiegt dann ca 1 kg und misst 34 cm. In den letzten Monaten der Schwangerschaft hat die Frau oft körperliche Probleme. Das Kind wiegt mit [[Fruchtwasser]] und [[Gebärmutter]] zwischen 3 bis 10 kg.
* Im 10. Monat wird das Baby [[Geburt|geboren]]. Das normale [[Geburtsgewicht]] liegt zwischen 3 und 3,5 kg.
+
* Im 10. Monat wird das Baby [[Geburt|geboren]]. Das normale [[Geburtsgewicht]] liegt zwischen 3 und 3,5 kg, wenn es ausgereift ist.
 +
 
 +
[[Bild:Geburtstermin 2.swf]]
 +
 
 +
==Nachweis==
 +
Eine Schwangerschaft kann durch [[Schwangerschaftszeichen]] bei der gynäkologischen Anamnese und Untersuchung vermutet werden, jedoch nur durch laborchemische [[Schwangerschaftstest]]s und eine [[Sonographie]] nachgewiesen werden.
 +
 
 +
Laborchemisch lässt sich eine Schwangerschaft durch Messung des [[Beta-HCG]] feststellen. Durch Messung der Werte im [[Blut]] gelingt ein Schwangerschaftsnachweis bereits 6 bis 9 Tage nach der Befruchtung. Urintests sind etwas weniger empfindlich. Sie reagieren in der Regel zwei Tage vor der nächsten erwarteten Regelblutung positiv, verlässlicher ist jedoch das Messergebnis ''nach'' der ausgebliebenen Regel, also in der 5. Schwangerschaftwoche.
 +
 
 +
Mit der Sonographie als sicherer Methode zum Nachweis einer Schwangerschaft ist ab der 4. Schwangerschaftswoche eine Darstellung der [[Nidation]]sstelle und die [[Chorionhöhle]] nachweisbar.
 +
 
 +
==Einteilung==
 +
* 1. Schwangerschaftsdrittel bzw. 1. [[Trimenon]]: von [[SSW]] 0-12, auch [[Frühschwangerschaft]] genannt
 +
* 2. Schwangerschaftsdrittel bzw. 2. Trimenon: von SSW 13-28
 +
* 3. Schwangerschaftsdrittel bzw. 3. Trimenon: von SSW 29-40, auch [[Spätschwangerschaft]] genannt
 +
 
 +
==Komplikationen==
 +
Zu den möglichen [[Schwangerschaftskomplikation]]en zählen:
 +
*[[Gestose|Frühgestosen]]
 +
*[[Gestose|Spätgestosen]]
 +
**[[Präeklampsie]], [[EPH-Gestose]],(Schwangerschaftstoxikose)
 +
**[[Eklampsie]] (schwerste Form der Präeklampsie)
 +
**Sonderform [[HELLP-Syndrom]]
 +
**[[Pfropfgestose]]
 +
*[[Vena-cava-Kompressionssyndrom]]
 +
*allgemein
 +
**[[Schwangerschaftsdiabetes]]
 +
** [[Folsäuremangel]] (vorallem im 1.Trimenon)
 +
**[[Eisenmangel]]
 +
**vorallem hormonbedingte, vor Schwangerschaft schon bestehende Erkrankungen können sich verstärken
 +
**Infektionen der Geschlechtsorgane
 +
**Entzündungen (kann vorzeitigen Blasensprung verursachen und das Kind infizieren)
 +
**Infektionen der [[Kinderkrankheit]]en (vorallem [[Röteln]])
 +
**[[Pilzinfektion]]en (ungefährlich aber behandlungsbedürftig)
 +
**[[Rhesus-Inkompatibilität|Rhesusunverträglichkeit]]
 +
 
 +
[[en:Pregnancy|Pregnancy]]
 +
[[Fachgebiet:Geburtshilfe]]
 +
[[Fachgebiet:Pränatalmedizin]]
 +
[[Tag:Geburt]]
 +
[[Tag:Schwangerschaft]]

Aktuelle Version vom 7. Oktober 2019, 14:25 Uhr

Synonym: Gravidität, Gestatio
Englisch: Pregnancy, gestation, gravidity

1 Definition

Als Schwangerschaft bezeichnet man den Zeitraum, in dem eine befruchtete Eizelle im Körper einer Frau zu einem Kind heranreift. Die Schwangerschaft dauert von der Befruchtung bis zur Geburt durchschnittlich 267 Tage. Die letzte Menstruation liegt ca. 14 Tage vor der Befruchtung, von diesem Zeitpunkt wird jedoch die Schwangerschaft gerechnet und dauert dann 40 Wochen (10 Monate).

Eine Frau in der Schwangerschaft nennt man eine Schwangere.

2 Timing

Da der genaue Zeitpunkt der Befruchtung in der Regel nicht bekannt ist, wird in der Medizin der erste Tag der letzten Menstruation als Bezugspunkt für den Schwangerschaftsbeginn gewählt. Die Schwangerschaftsdauer wird also nicht post conceptionem (p.c.), sondern post menstruationem (p.m.) gerechnet. Der Embryo ist dadurch effektiv zwei Wochen jünger, als durch die Schwangerschaftswoche (SSW) angegeben.

3 Verlauf

  • 6 Tage nach der Befruchtung sucht sich die befruchtete Eizelle einen Platz in der Gebärmutter.
  • Etwa ab der 5. Woche beginnt das Herz zu schlagen. In den ersten Monaten geht es den meisten Frauen durch veränderte Hormone sehr schlecht. Viele müssen sich häufig übergeben, fühlen sich unwohl und wollen viel schlafen.
  • Ab der 7. Woche reagiert der Embryo auf Reize von außen.
  • Im 4. Monat ist die Organausbildung beendet und der Fötus beginnt zu wachsen.
  • Im 5. Monat sind erste Bewegungen für die Mutter spürbar. Der Fötus kann schmecken, reagiert auf Kälte, Schmerz, Druck und Schall.
  • Im 6. Monat ist die Lunge schon ausgebildet.
  • Im 7. Monat verdoppelt der Fötus sein Gewicht und wiegt dann ca 1 kg und misst 34 cm. In den letzten Monaten der Schwangerschaft hat die Frau oft körperliche Probleme. Das Kind wiegt mit Fruchtwasser und Gebärmutter zwischen 3 bis 10 kg.
  • Im 10. Monat wird das Baby geboren. Das normale Geburtsgewicht liegt zwischen 3 und 3,5 kg, wenn es ausgereift ist.

4 Nachweis

Eine Schwangerschaft kann durch Schwangerschaftszeichen bei der gynäkologischen Anamnese und Untersuchung vermutet werden, jedoch nur durch laborchemische Schwangerschaftstests und eine Sonographie nachgewiesen werden.

Laborchemisch lässt sich eine Schwangerschaft durch Messung des Beta-HCG feststellen. Durch Messung der Werte im Blut gelingt ein Schwangerschaftsnachweis bereits 6 bis 9 Tage nach der Befruchtung. Urintests sind etwas weniger empfindlich. Sie reagieren in der Regel zwei Tage vor der nächsten erwarteten Regelblutung positiv, verlässlicher ist jedoch das Messergebnis nach der ausgebliebenen Regel, also in der 5. Schwangerschaftwoche.

Mit der Sonographie als sicherer Methode zum Nachweis einer Schwangerschaft ist ab der 4. Schwangerschaftswoche eine Darstellung der Nidationsstelle und die Chorionhöhle nachweisbar.

5 Einteilung

6 Komplikationen

Zu den möglichen Schwangerschaftskomplikationen zählen:

Präzisiert. Danke für den Hinweis.
#2 vor 35 Tagen von Dr. Frank Antwerpes (Arzt | Ärztin)
Hallo, da steht bei "Verlauf einer Schwangerschaft": "6 Tage nach der Befruchtung sucht sich die befruchte Eizelle einen Platz in der Gebärmutter", eine eindeutige Zeitspann, aber dann:. "Etwa ab der 5. Woche ist die Schwangerschaft durch einfache Tests (Urinproben) nachweisbar" Ist das immer noch ab Tag der Befruchtung gerechnet oder sind her bereits diese ominösen zwei Wochen "Vorschwangerschaft" dazu geschwindelt, also ein Test tatsächlich etwa ab 21 Tagen nach der Befruchtung einen Nachweis erbringen kann? Es wäre von Vorteil, hier eine eindeutige Aussage zu treffen, vielleicht landen hier ja einige Frauen mit der Befürchtung oder Vermutung, dass sie schwanger sein könnten. Bei der Gelegenheit: Dieser Zweiwochen-Zuschlag ist ja hinlänglich bekannt, aber nirgendwo steht zu lesen, was die Begründung für dieses zweiwöchige Zeit-Startguthaben bei den Mediziner-Rechenkünsten sein soll. Vielleicht gibt es hier ja mal eine Erklärung. MfG Ernesto
#1 vor 42 Tagen von Ernesto Lukschik (Nichtmedizinischer Beruf)

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

52 Wertungen (3.94 ø)

146.120 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
Sprache:
DocCheck folgen: