Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Schock-Index: Unterschied zwischen den Versionen

K
Zeile 15: Zeile 15:
 
* 1 - drohender Schock
 
* 1 - drohender Schock
 
* >1 - manifester Schock
 
* >1 - manifester Schock
 +
 +
==Aktualisierung nach ESC-Leitlinie 2019==
 +
Mittlerweile gilt der Schockindex als überholt, stattdessen sagt die ESC-Leitlinie 2019:
 +
Hämodynamische Instabilität liegt vor wenn einer der folgenden Punkte zutrifft
 +
 +
• Herzstillstand
 +
 +
• Schock: RRsyst <90 mmHg oder die Notwendigkeit einer Katecholamintherapie, um den RR> 90 mmHg zu halten, trotz ausreichender Volumensubstitution und Endorganschäden (Verwirrtheit, Kaltschweißigkeit, Laktatanstieg)
 +
 +
• Anhaltende Hypotonie: RR< 90 mmHg oder Blutdruckabfall >=40 mmHg über mehr als 15 min, was nicht durch ein neueinsetzende Arryhthmie, Hypovolämie oder Sepsis bedingt ist
 
[[Fachgebiet:Notfallmedizin]]
 
[[Fachgebiet:Notfallmedizin]]
 
[[Tag:Index]]
 
[[Tag:Index]]
 
[[Tag:Quotient]]
 
[[Tag:Quotient]]
 
[[Tag:Schock]]
 
[[Tag:Schock]]

Version vom 17. Juni 2020, 16:14 Uhr

1 Definition

Der Schock-Index ist ein Hilfsmittel bei der Diagnose des Schocks.

2 Formel und Einheit

Der Schock-Index ist ein Quotient aus Puls und systolischem Blutdruck.

  • Puls / systolischer Blutdruck = Schockindex

Daraus ergibt sich die Einheit: 1/mmHg*min.

In der Praxis wird der Schockindex jedoch meist dimensionslos angegeben.

3 Auswertung

  • <1 - physiologisch
  • 1 - drohender Schock
  • >1 - manifester Schock

4 Aktualisierung nach ESC-Leitlinie 2019

Mittlerweile gilt der Schockindex als überholt, stattdessen sagt die ESC-Leitlinie 2019: Hämodynamische Instabilität liegt vor wenn einer der folgenden Punkte zutrifft

• Herzstillstand

• Schock: RRsyst <90 mmHg oder die Notwendigkeit einer Katecholamintherapie, um den RR> 90 mmHg zu halten, trotz ausreichender Volumensubstitution und Endorganschäden (Verwirrtheit, Kaltschweißigkeit, Laktatanstieg)

• Anhaltende Hypotonie: RR< 90 mmHg oder Blutdruckabfall >=40 mmHg über mehr als 15 min, was nicht durch ein neueinsetzende Arryhthmie, Hypovolämie oder Sepsis bedingt ist

Fachgebiete: Notfallmedizin

Diese Seite wurde zuletzt am 19. Juni 2020 um 13:51 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

36 Wertungen (2.83 ø)

109.172 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: