Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Schlangengift-Immunserum

Version vom 21. Oktober 2013, 11:53 Uhr von Dr. Frank Antwerpes (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) « Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version » (Unterschied)

Synonym: Immunoserum contra venena viperarum europaearum

1 Definition

Das Schlangengift-Immunserum "Europa" ist ein polyvalentes Immunserum bzw. Antivenin zur antitoxischen Neutralisation von Schlangengiften europäischer Giftschlangen (Vipern).

2 Eigenschaften

Das Antivenin ist eine Mischung von Immunglobulinen, die durch Impfung von Tieren gewonnen und aus deren Blutserum herausfraktioniert werden. Die Immunglobuline neutralisieren die Toxine der Schlangenarten Vipera berus (Kreuzotter), Vipera aspis (Aspisviper), Vipera ammodytes (Sandotter) und Vipera ursinii (Wiesenotter).

3 Hinweis

In Deutschland ist in freier Natur unter den giftigen Schlangen nur die Kreuzotter verbreitet (abgesehen von einigen Beständen der Aspisviper im Schwarzwald). Ihr Biss ist für einen gesunden Erwachsenen kaum lebensgefährlich. Das Risiko einer anaphylaktischen Reaktion auf das Antivenin ist größer als durch das Gift selbst. Vor Gabe des Immunserums ist also eine Nutzen-Risiko-Abwägung zu vollziehen.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (3 ø)

2.011 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: