Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Schürfwunde: Unterschied zwischen den Versionen

Zeile 5: Zeile 5:
  
 
==Klinik==
 
==Klinik==
Im Bereich der Schürfwunde zeigen sich kleine punktförmige Blutungen. Die Wunde ist in der Regel harmlos und neigt nicht zur [[Infektion]]. Die Ausheilung erfolgt spontan. Im Rahmen der Wundheilung sollte die Wunde sauber gehalten werden. In der Phase der [[Reepithelialisierung]] können hautpflegende Maßnahmen wie z.B. [[Dexpanthenol]]-Lotionen angewendet werden.
+
Im Bereich der Schürfwunde zeigen sich kleine punktförmige Blutungen. Die Wunde ist in der Regel harmlos und neigt nicht zur [[Infektion]]. Die Ausheilung erfolgt spontan.  
 +
 
 +
==Therapie==
 +
Um eine schnelle Wundheilung zu ermöglichen, sollte die Wunde sauber gehalten werden. Fremdkörper und Schmutz werden durch eine gründliche [[Wundreinigung]] mit steriler [[Kochsalzlösung]] entfernt. Danach wird der gereinigte Wundgrund zum Beispiel mit [[Betaisodonna]] [[Desinfektkion|desinfiziert]]. In der Phase der [[Reepithelialisierung]] können hautpflegende Maßnahmen wie z.B. [[Dexpanthenol]]-Lotionen angewendet werden.
 +
 
 +
Auch bei Schürfwunden sollte der [[Impfstatus]] überprüft werden und ggf. Auffrischung der [[Tetanusimpfung]] erfolgen.
 
[[Fachgebiet:Allgemeine Chirurgie]][[Fachgebiet:Allgemeinmedizin]]
 
[[Fachgebiet:Allgemeine Chirurgie]][[Fachgebiet:Allgemeinmedizin]]

Version vom 19. Februar 2008, 02:44 Uhr

Englisch: abrasion, graze

1 Definition

Schürfwunden sind oberflächliche Verletzungen der Haut (Wunde), welche nur die obersten Hautschichten betreffen. Diese sind "abgeschürft", wodurch die kleinen Gefäße der Lederhaut offen liegen.

2 Klinik

Im Bereich der Schürfwunde zeigen sich kleine punktförmige Blutungen. Die Wunde ist in der Regel harmlos und neigt nicht zur Infektion. Die Ausheilung erfolgt spontan.

3 Therapie

Um eine schnelle Wundheilung zu ermöglichen, sollte die Wunde sauber gehalten werden. Fremdkörper und Schmutz werden durch eine gründliche Wundreinigung mit steriler Kochsalzlösung entfernt. Danach wird der gereinigte Wundgrund zum Beispiel mit Betaisodonna desinfiziert. In der Phase der Reepithelialisierung können hautpflegende Maßnahmen wie z.B. Dexpanthenol-Lotionen angewendet werden.

Auch bei Schürfwunden sollte der Impfstatus überprüft werden und ggf. Auffrischung der Tetanusimpfung erfolgen.

Diese Seite wurde zuletzt am 19. Februar 2008 um 02:44 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

10 Wertungen (3 ø)

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: