Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Salbe

Version vom 22. Januar 2021, 14:05 Uhr von Dr. Frank Antwerpes (Diskussion | Beiträge)

Englisch: ointment

1 Definition

Salben sind halbfeste Arzneiformen zur kutanen Anwendung, in denen ein Wirkstoff (Medikament) gelöst, suspendiert oder emulgiert ist. Der DAC/NRF definiert Salben als wasserfreie, halbfeste Einphasensysteme.

2 Hintergrund

Im engeren Sinn ist eine Salbe eine wasserfreie Zubereitung auf einer Fettgrundlage (z.B. Vaseline). Aufgrund der langen Haftung des Fettfilms wird der Wirkstoff über einen längeren Zeitraum freigesetzt.

Im weiteren Sinn wird der Begriff "Salbe" aber auch für andere halbfeste Arzneiformen wie Pasten, Cremes, Emulsionen und Gele verwendet, obwohl dies nicht korrekt ist.

3 Einteilung

3.1 ...nach therapeutischem Zweck

  • Penetrationssalben: Enthalten einen Wirkstoff, der aber nur bis in das Hautgewebe eindringt
  • Resorptionssalben: Enthalten einen Wirkstoff, der vom Blutkreislauf aufgenommen wird und dadurch auch systemische Wirkungen entfalten kann.
  • Schutz- und Decksalben: Enthalten keine resorbierbaren Wirkstoffe, sondern dienen dem Schutz der Haut vor äußeren Einflüssen (z.B. UV-Licht)

3.2 ...nach Wasseraufnahme

  • hydrophobe Salben (nicht abwaschbar)
  • Wasser aufnehmende Salben (schwer abwaschbar)
  • hydrophile Salben (leicht abwaschbar)

Die Grundlage Wasser aufnehmender Salben sind hydrophobe Salben. Man unterscheidet Wasser aufnehmende Salben vom O/W-Typ, die mind. einen sog. O/W-Emulgator enthalten und Wasser aufnehmende Salben vom W/O-Typ, die mind. einen sog. W/O-Emulgator enthalten. Nach Einarbeitung von Wasser entstehen aus diese Salben meist O/W-Cremes (hydrophile Cremes) bzw. W/O-Cremes (lipophile Cremes).

Tags:

Fachgebiete: Arzneimittel

Diese Seite wurde zuletzt am 22. Januar 2021 um 14:07 Uhr bearbeitet.

Danke für den Hinweis. Ist in den Text eingebaut. Bitte nochmal gegenlesen und dann Wiki-style selbst korrigieren.
#2 am 27.10.2017 von Dr. Frank Antwerpes (Arzt | Ärztin)
Das ist so nicht ganz korrekt, Salben sinnd definitionsgemäß nach dem DAC/NRF wasserfreie, halbfeste Einphasensysteme und teilen sich in hydrophobe Salben (nicht abwaschbar), Wasser aufnehmende Salben (schwer abwaschbar), hydrophile Salben (leicht abwaschbar). Der Begriff "Salbe" wird demnach häufig irreführend verwendet, gemeint ist damit oft eine festere Creme oder Paste.
#1 am 15.10.2017 von Alina-kristin Marheineke (Apotheker/in)

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

5 Wertungen (3.8 ø)

35.687 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: