Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

SFlt-1: Unterschied zwischen den Versionen

Zeile 3: Zeile 3:
  
 
==Hintergrund==
 
==Hintergrund==
Durch die Bindung an sFlt-1 wird der Spiegel von VEGF und PlGF erniedrigt und die [[Angiogenese]] gehemmt. sFlt-1 ist bei Frauen mit [[Präeklampsie]] erhöht, so dass die Angiogenese stärker unterdrückt wird. Mit Hilfe des [[sFlt-1/PlGF-Quotient]]en kann eine Präeklampsie nachgewiesen oder ausgeschlossen werden.
+
Durch die Bindung an sFlt-1 wird der Serumspiegel von VEGF und PlGF erniedrigt und die [[Angiogenese]] gehemmt. sFlt-1 ist bei Frauen mit [[Präeklampsie]] erhöht, so dass die Angiogenese stärker unterdrückt wird. Mit Hilfe des [[sFlt-1/PlGF-Quotient]]en kann eine Präeklampsie nachgewiesen oder ausgeschlossen werden.
 
[[Fachgebiet:Biochemie]]
 
[[Fachgebiet:Biochemie]]
 
[[Fachgebiet:Labormedizin]]
 
[[Fachgebiet:Labormedizin]]
 
[[Tag:Protein]]
 
[[Tag:Protein]]
 
[[Tag:Rezeptor]]
 
[[Tag:Rezeptor]]

Version vom 24. April 2017, 19:42 Uhr

1 Definition

sFlt-1 ist ein Protein, das als freier Rezeptor VEGF und PlGF ("Plazenta-Wachstumsfaktor") binden kann.

2 Hintergrund

Durch die Bindung an sFlt-1 wird der Serumspiegel von VEGF und PlGF erniedrigt und die Angiogenese gehemmt. sFlt-1 ist bei Frauen mit Präeklampsie erhöht, so dass die Angiogenese stärker unterdrückt wird. Mit Hilfe des sFlt-1/PlGF-Quotienten kann eine Präeklampsie nachgewiesen oder ausgeschlossen werden.

Diese Seite wurde zuletzt am 25. April 2017 um 16:04 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (1.5 ø)

3.368 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: