Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

SAMPLE-Schema: Unterschied zwischen den Versionen

K (SAMPLER)
(Medication)
Zeile 25: Zeile 25:
  
 
===Medication===
 
===Medication===
Steht der Patient unter Dauermedikation (z. Bsp. [[Gerinnungshemmer]])? Hat er eventuell vergessen diese zu nehmen? Hat der Patient vor kurzem [[Medikament]]e zu sich genommen (z.Bsp. [[Schmerzmittel]], [[potenz]]steigernde Mittel...)? Hat der Patient in letzter Zeit [[Drogen]] konsumiert?
+
Steht der Patient unter Dauermedikation (z. Bsp. [[Gerinnungshemmer]])? Hat er vergessen diese zu nehmen? Hat der Patient vor kurzem [[Medikament]]e zu sich genommen (z.Bsp. [[Schmerzmittel]], [[potenz]]steigernde Mittel...)? Hat der Patient in letzter Zeit [[Drogen]] konsumiert?
  
 
===Past Medical History===
 
===Past Medical History===

Version vom 29. Juni 2014, 12:40 Uhr

Synonym: SAMPLER-Schema
Englisch: Secondary survey

1 Definition

Das SAMPLE - Schema geht auf alle relevanten Fragestellungen einer kurzen Notfallanamnese ein und ist als Ergänzung des ABCDE-Schemas zu sehen. Es ist von besonderer Bedeutung für eine notfallmässige Narkoseeinleitung. Zur Not kann das SAMPLE-Schema als Fremdanamnese erhoben werden.

Es kann nach Bedarf an den jeweiligen Patienten angepasst werden:

2 SAMPLER

2.1 Symptoms

Nachfolgend genauer spezifiziert mithilfe des OPQRST-Schemas.

2.2 Allergies

Leidet der Patient unter bekannten Allergien?

2.3 Medication

Steht der Patient unter Dauermedikation (z. Bsp. Gerinnungshemmer)? Hat er vergessen diese zu nehmen? Hat der Patient vor kurzem Medikamente zu sich genommen (z.Bsp. Schmerzmittel, potenzsteigernde Mittel...)? Hat der Patient in letzter Zeit Drogen konsumiert?

2.4 Past Medical History

Leidet der Patient unter relevanten Vorerkrankungen? Wurde der Patient kürzlich operiert?

2.5 Last Oral Intake

Wie lange liegt die letzte Nahrungsaufnahme des Patienten zurück?

2.6 Events Prior to Incident

Gab es dem Vorfall vorangegangene, eventuell auslösende Ereignisse?

2.7 Risk Factors

Gehört der Patient einer Risikogruppe (z. Bsp. Raucher, Diabetiker, Schwangere, Alkoholiker...) an?

3 OPQRST

Das OPQRST-Schema hilft, die Art der Beschwerde des Patienten genauer zu definieren.

  • Onset - Wann haben die Beschwerden begonnen? Haben sie plötzlich oder sukzessive eingesetzt? Was hat der Patient getan, als die Beschwerden begonnen haben?
  • Provocation/ Palliation - Lassen sich die Beschwerden lindern oder verstärken? Sind sie lagerungsabhängig?
  • Quality - wie fühlt sich der Schmerz an? Ist er stechend oder dumpf, drückend oder brennend?
  • Radiation - Wo fühlen sie den Schmerz genau? Strahlt er in eine andere Körperregion aus?
  • Severity - Wie stark sind die Schmerzen auf einer Skala von 1-10 (KIP-Skala)
  • Time - Hat sich die Beschwerde/ der Schmerz im zeitlichen Verlauf geändert? Gab es zu beginn eine Schmerzspitze (Zerreissungsschmerz), nimmt der Schmerz zu und ab (Kolikschmerz) oder hat der Schmerz sukzessive zugenommen (Entzündungsschmerz)?

Diese Seite wurde zuletzt am 3. Februar 2018 um 18:23 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

36 Wertungen (4.47 ø)

158.179 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: